| 16.11 Uhr

Der Countdown läuft

Der Countdown läuft
Am 11. Juli sollen die ersten beiden Stationen in das neue Bettenhaus am St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln einziehen. FOTO: St. Irmgardis-Krankenhaus
Süchteln. Überall wird gehämmert, gebohrt, gemessen, angestrichen und geklebt: im Bettenhaus-Neubau des Süchtelner St. Irmgardis-Krankenhauses arbeiten alle Handwerker Hand in Hand. Denn es sind nur noch einige Wochen, dann soll der Umzug der ersten beiden Stationen mit Geriatrie-Patienten beginnen. Von Sandra Geller

„Der Baufortschritt ist schon beeindruckend“, wissen Geschäftsführer Dr. Conrad Middendorf und Joachim Plantholt, Kaufmännischer Direktor. „Jede Woche kommen wir erkennbar voran.“

Seit den letzten Wochen hat sich in den Zimmern einiges getan. Der Innenausbau ist fortgeschritten. Fast überall stehen jetzt an den bisher nur grün gestrichenen Wänden großzügige weiße Schränke.

Hier werden die zukünftigen Patienten ihre Sachen unterbringen können. Auch die Kabelschächte, die die elektronischen Leitungen verbergen, sind passend in weiß gearbeitet. Die elektronische Anbindung aller Zimmer ist ebenso fertiggestellt wie die Feinmontage der Raumlufttechnik, durch die später einmal medizinische Gase (wie Sauerstoff) fließen werden.

Besonders deutlich wird der Baufortschritt beim Empfangstresen des offenen Pflegestützpunktes. Er füllt jetzt dominant den Raum und wird der Arbeitsmittelpunkt der Pflegemitarbeiter sein.

Auch die Verlegung der Fliesen macht große Fortschritte, so ist der Verbindungsgang zwischen Bestandsgebäude und Neubau nahezu fertiggestellt. „Wir freuen uns schon alle auf die neuen Möglichkeiten des Bettenhauses“, berichtet Conrad Middendorf. „Das ist für Patienten und Mitarbeiter ein echter Gewinn.“

(Report Anzeigenblatt)