| 15.13 Uhr

Dank an kleine Könige

Dank an kleine Könige
Die Sternsinger brachten auch den Segen ins Kreishaus. Kreisdirektor Ingo Schabrich empfing 40 Kinder und Jugendliche aus der Pfarre St. Remigius Viersen. FOTO: Kreis Viersen
Kreis Viersen (co) Von Claudia Ohmer

. In diesen Tagen ziehen Hunderte von Sternsingern im Kreis Viersen von Tür zu Tür, um den Segensgruß „C+M+B“ mit Kreide zu hinterlassen. Die Buchstaben stehen für die Bitte „Christus mansionem benedicat“, das heißt „Christus segne dieses Haus“. In diesem Jahr steht die Aktion unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!“

Das Sternsingen ist ein alter Brauch, dessen Ursprung bis ins Mittelalter zurückreicht. Eine besondere Bedeutung hatte die diesjährige Aktion für Viersen. In der St. Notburga-Kirche fand diesmal die Aussendungsfeier für das Bistum Aachen statt, an der rund 500 Jungen und Mädchen teilnahmen.

In den Gemeinden und Städten des Kreises werden heute – am „Dreikönigstag“ – Dankesgottesdienste für die Sternsinger veranstaltet.

Die jährliche bundesweite Sternsingeraktion gilt als die weltweit größte Initiative von Kindern für Kinder in Not. Rund 18.000 Kinder sind im Bistum Aachen als Sternsinger unterwegs. In 2018 sammelten im Bistum 331 Gruppen 1,6 Millionen Euro, im Kreis Viersen kamen 22.000 Euro zusammen.

(Report Anzeigenblatt)