| 12.12 Uhr

Dülkens neue Mitte heißt „Am Kesselsturm“

Dülken. Die von der Hellmich-Gruppe und der Stadt Viersen ausgerufene Abstimmung über den Namen für den Neubaukomplex mit Edeka-Markt im Herzen Dülkens ist entschieden. Von 466 über das Internet oder direkt im Dülken-Büro abgegebenen Stimmen entfielen 313 auf den Namen „Am Kesselsturm“. Der Name, auf den mehr als zwei Drittel der Stimmen entfielen, erinnert an einen der Türme der Dülkener Stadtummauerung, der im Bereich des heutigen Neubaus stand. Bei den Vorarbeiten für den Bau war das Fundament des früheren „Kesselsturmes“ wiederentdeckt worden. Der Fund ist in das Bauvorhaben integriert worden und wird künftig durch ein „archäologisches Fenster“ zu sehen sein. Auf den Namensvorschlag „Am Westgraben“ entfielen 110 Stimmen, auf „Flachsspinnerei“ 43. Die drei Namensvorschläge waren von einer elfköpfigen Jury, in der auch Dülkener Bürger vertreten waren, aus rund 100 Einreichungen ausgewählt worden. Von der Redaktion
(StadtSpiegel)