| 12.31 Uhr

Dülken attraktiver machen

Dülken attraktiver machen
Der erste Spatenstich war Bürgermeister Günter Thönnessen vorbehalten. FOTO: Grasemann
Dülken (red). Viersens Bürgermeister Günter Thönnessen und die Technische Beigeordneter Beatrice Kamper haben jetzt den „Ersten Spatenstich“ für den Ausbau der Verbindung Westwall - Lange Straße in Dülken vorgenommen. Von der Redaktion

Die neue Verbindung gilt als ein Baustein zur Steigerung der Attraktivität der Dülkener Innenstadt. Der neue Weg schließt den Busbahnhof und den künftigen Edeka-Markt an die Fußgängerzone an. Die Verbindung wird barrierefrei sein, mit dem Fahrrad darf sie in Schrittgeschwindigkeit passiert werden.

Die Gestaltung des Weges soll daran erinnern, dass in diesem Bereich früher ein Haus- und Hofgelände angesiedelt war. Das haben die Planer bereits bei der Auswahl der Bäume und des Pflasters berücksichtigt. Weitere Hinweise für den Betrachter werden Skulpturen geben, die den Weg beleben. So wird es eine Gruppe von Hoftieren geben, wie sie einst hier gehalten wurden. Auch ein früherer Brunnen wird in dieser Form in Szene gesetzt.

(Report Anzeigenblatt)