| 10.12 Uhr

Brand in einem Waldstück

Brand in einem Waldstück
Der Löscheinsatz am Omperter Weg. FOTO: Stadt Viersen
Viersen. Die Feuerwehr Viersen hat am vergangenen Montag einen Brand in einem Waldstück am Omperter Weg gelöscht. Von der Redaktion

Nahe der Stadtgrenze zu Mönchengladbach standen auf 250 Quadratmetern Fläche Baumschnitt und Äste in Flammen. Kurz vor 19 Uhr hatten sich zwei Anrufer bei der Leitstelle der Polizei Viersen gemeldet. Die wenig später eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr fanden am Rand eines Waldstücks neben einem Weg den brennenden Holzhaufen. Das Feuer drohte, sich weiter auszubreiten, da im Wald starke Trockenheit herrscht. Hätte der Brand weitere Teile des Waldstückes erfasst, wäre möglicherweise der Verkehr auf der Autobahn von der Rauchentwicklung gefährdet worden.

Die Feuerwehr Viersen begann sofort mit der Brandbekämpfung. Weil der Holzstapel groß und trocken war, loderten immer wieder Flammen auf. Gegen 20.30 Uhr war das Feuer so weit gelöscht, dass der Stapel auseinander gezogen werden konnte. Die Feuerwehr Viersen war mit insgesamt 40 Kräften und elf Fahrzeugen am Omperter Weg.

(StadtSpiegel)