| 17.32 Uhr

Bachkantaten: Kirchenmusik mal anders

Bachkantaten: Kirchenmusik mal anders
Klaus-Peter Pfeifer, Kreiskantor des Kirchenkreises Krefeld-Viersen, und Daniel Plöhn, Kantor der Kreuzkirche Viersen, freuen sich auf ihren etwas anderen Auftritt in Viersen. FOTO: Privat
Viersen. Am Erntedanktag, 1. Oktober, kommen um 18 Uhr in der Viersener Kreuzkirche auf der Hauptstraße gleich zwei Bachkantaten zur Aufführung: „Herr Gott, dich loben wir“ BWV 16 und „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ BWV 76. Von der Redaktion

Johann Sebastian Bach schrieb unter jedes seiner Werke das Kürzel „SDG“ (Soli Deo Gloria). Das bedeutet: Allein Gott zur Ehre. Aber der berühmte Thomaskantor hatte auch stets die Freude seiner Zuhörer im Sinn. Und das spürt man noch heute. Die künstlerische Leichtigkeit seiner Kantaten erlaubt auch dem ungeübten Zuhörer einen unbeschwerten Zugang zur virtuosen Musik des Barockkomponisten.

Zum Erntedankfest und gleichzeitig zum 500-jährigen Reformationsjubiläum haben sich die Musiker des Kirchenkreises Krefeld-Viersen etwas Besonders einfallen: Sie bilden gemeinsam mit ambitionierten Sängern aus ihren jeweiligen Gemeinden einen 30-köpfigen Chor, der die reizvollen Bach-Kantaten einstudiert hat.

Mit dabei: Daniel Plöhn, Organist und Kantor der evangelischen Kreuzkirche, die den Rahmen für dieses ungewöhnliche Konzert bieten wird. Bei der musikalischen Leitung wechseln sich Claudia Jacobs, Kantorin in Meerbusch-Lank, und Klaus-Peter Pfeifer, Kreiskantor des Kirchenkreises Krefeld-Viersen und Kantor der Emmaus-Kirchengemeinde Willich ab.

Instrumental ergänzt wird der Gesang durch ein Kammerorchester der Düsseldorfer Camerata Louis Spohr. Besetzt sind Horn, Trompete, zwei Oboen, Streicher und Orgel. Dieses Instrument spielen abwechselnd Stefanie Hollinger, Kantorin in Kempen, und Daniel Plöhn.

Mit den Solisten Elisa Rabanus (Sopran), Esther Borghorst (Alt), Johannes Klüser (Tenor) und Sebastian Neuwahl (Bass) wurden ausgewiesene Spezialisten ihres Stimmfaches engagiert.

Der Kabarettist Professor Dr. Okko Herlyn lehrte Theologie an der Universität Bochum. In der Viersener Kreuzkirche wird der „Wortakrobat mit Tiefsinn und Humor“ an diesem Abend eine Einführung in die Kantaten geben.

Die Profis in Sachen Kirchenmusik freuen sich schon auf ihren etwas anderen Auftritt in Viersen.

(StadtSpiegel)