Alle Viersen-Artikel vom 18. Oktober 2016

Radverkehr soll professionell gefördert werden

Hat Viersen den Standard eines Entwicklungslands? „In Bezug auf die Radfahrwege schon“, findet CDU-Ratsfrau Anne Kolanus. Sie legt bei dem Thema Radverkehr den Finger in die Wunde und beantragte im letzten Ordnungs- und Straßenverkehrsausschuss im Namen ihrer Fraktion, das Thema stärker als bisher in den Fokus der Verwaltungsarbeit zu nehmen. „Unsere Stadt hat grundsätzlich eine gute Infrastruktur und bietet einen hohen Wohn- und Freizeitwert, wie auch schöne Naherholungsgebiete“, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende, „aber ein Blick auf den Zustand der vorhandenen Radfahrwege und das Radwegenetz an sich lassen doch dringenden Handlungsbedarf erkennen. mehr