| 14.02 Uhr

Ankunft zum Advent

Ankunft zum Advent
Adventlich dekoriert haben (v.l.) Chantal, Fabienne, Praktikantin Anja Purle, Angelina,
Viersen. Die Schuhe stehen glänzend poliert vor der Tür, die zweite Kerze auf dem liebevoll dekorierten Adventskranz wird angezündet. Bestens vorbereitet feiert die Wohngruppe „Polarstern“ des Don-Bosco-Heims in Helenabrunn den heutigen Nikolaustag. Von Dirk Kamps

Noch ist es ein wenig ungewohnt. Ein paar Möbel fehlen noch – die Schreibtische haben Lieferschwierigkeiten. Kurz vor dem Beginn der Adventszeit ist die Wohngruppe in ihr neues Haus am Don-Bosco-Weg gezogen. Gruppenleiterin Susanne Prisack zeigte Extra-Tipp-Redakteur Dirk Kamps jetzt die neuen Räumlichkeiten und stellte fest: „Wir sind schon bestens angekommen.“ Natürlich wurde auch direkt geschmückt, denn die Vorweihnachtszeit ist auch in der Kinderheimgruppe geprägt von Besinnlichkeit und Gemütlichkeit. In diesem Jahr können die Kinder und Jugendlichen, die zu der Gruppe gehören, das besonders genießen. Die vier Mädchen und zwei Jungen sind zwischen sechs und 14 Jahre alt. Alle haben beim Umzug vor wenigen Wochen kräftig mit angepackt, wie die Gruppenleiterin lächelnd bestätigt. Angelina erzählt, dass sie die Zeit als besonders spannend empfunden habe. Ein Gefühl, dass bei vielen gerade jetzt im Advent immer größer wird. Susanne Prisack erzählt, dass man sich in vielerlei Hinsicht von „normalen“ Familien kaum unterscheide. So gibt es hier klare Regeln. Wer muss wann wobei helfen? Antworten darauf hängen an den frisch gestrichenen Wänden im Flur. Jeder packt mit an. Das war auch der Fall beim Plätzchen backen – ein typisches Advents-Ritual in vielen Familien. Und so auch in der Gruppe „Polarstern“.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige