| 13.22 Uhr

Aggressive Bettlerinnen lauern Seniorin auf

Viersen. Leider erst am gestrigen Montagabend erstattete eine 87-jährige Viersenerin Anzeige, weil sie am vergangenen Samstag, 23. April, Opfer dreister Diebinnen geworden war. Die Kripo hofft auf Hinweise auf die beiden tatverdächtigen Frauen. Von Claudia Ohmer

Die Seniorin hob am Samstag, gegen 10 Uhr bei der Sparkasse Löhstraße am Schalter einen vierstelligen Bargeldbetrag ab. Möglicherweise wurde sie bereits dabei von den späteren Frauen beobachtet. Danach begab sich die Viersenerin in das Cafe Kerskens und verweilte dort eine geraume Zeit. Auch hier könnten die späteren Diebinnen im Umfeld aufgefallen sein, wenn sie dort auf die ältere Dame als auserkorenes Opfer gewartet haben sollten.

Gegen 11.15 Uhr dann begab sich die Seniorin nach Hause zum Dechant-Frenken-Platz. Hier wurde sie nach dem Aufschließen ihrer Wohnungstür plötzlich von zwei jungen Frauen/Mädchen in die Wohnung gedrängt. Vermutlich hatten die beiden sich unbemerkt ins Haus geschlichen. Die Frauen hielten der Seniorin einen Spendenzettel vor und ignorierten die Aufforderung der Viersenerin, die Wohnung zu verlassen. Die Frauen ergriffen die körperlich unterlegene Wohnungsinhaberin und umarmten und küssten sie gegen ihren Willen.

Schließlich verließen sie die Wohnung. Wenig später bemerkte die Seniorin, dass der Briefumschlag mit dem Bargeld nicht mehr in ihrer Handtasche war, die sie während des Besuchs der Frauen stets in ihrer Hand gehalten hatte. Die beiden Tatverdächtigen waren zwischen 14 und 16 Jahre alt und bunt gekleidet. Eine trug einen rot-pinken Pullover und rot-pinke Schuhe. Die Kripo bittet um Hinweise unter 02162/377–0./

(Report Anzeigenblatt)