| 15.01 Uhr

„Sabine vor Ort“ geht weiter

„Sabine vor Ort“ geht weiter
Bürgermeister Sabine Anemüller freut sich über den Besuch vieler interessierter Bürgerinnen und Bürger. FOTO: Horst Siemes
Viersen. Bürgermeisterin Sabine Anemüller setzt ihre Gesprächsreihe „Sabine vor Ort“ am Donnerstag, 19. Januar, fort. Dazu lädt sie von 17 bis 19 Uhr in den Raum 100 in der ersten Etage des Stadthauses am Rathausmarkt ein. Von der Redaktion

Eingeladen sind alle Menschen, die mit ihr über aktuelle Probleme in der Stadt Viersen sprechen, Ideen für Verbesserungen einbringen oder einfach ihre Meinung zur Arbeit der Stadtverwaltung sagen wollen. Es gibt keine Anmeldung, kommen können alle interessierten Viersenerinnen und Viersener.

Mit den Bürgergesprächen „Sabine vor Ort“ besucht Bürgermeisterin Sabine Anemüller seit ihrem Amtsantritt reihum alle Stadtteile. Nach Alt-Viersen ist Boisheim an der Reihe – wegen Karneval erst im März. Hier findet das Bürgergespräch am Donnerstag, 16. März, von 17 bis 19 Uhr im DORV-Zentrum statt.

Unabhängig von den Gesprächsterminen können Anregungen und Hinweise rund um die Uhr beim Büro der Bürgermeisterin eingereicht werden. Persönlich geht das bei der Ideen- und Beschwerdestelle von Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr. Zu finden sind die Mitarbeiterinnen, die die Bürgeranliegen entgegennehmen, in der ersten Etage des Stadthauses am Rathausmarkt in den Zimmern 107 bis 109.

Während der Sprechzeiten nehmen die Mitarbeiterinnen auch Hinweise per Telefon entgegen: 02162/ 101-4444. Auf der Internetseite der Stadt Viersen (www.viersen.de) gibt es einen Direktlink zur Ideen- und Beschwerdestelle. Hier steht ein Kontaktformular zur Verfügung.

(Report Anzeigenblatt)