| 13.53 Uhr

„Dolce Vita“ und Natur pur

„Dolce Vita“ und Natur pur
Freude auf den „Stadt.LandMarkt.Viersen“ (v.l.): Christiane Brühl und Holger Keller (Citymanagement), Günter Neumann (Volksbank Viersen), Hans-Willi Pertenbreiter (Werbering Viersen aktiv), Bürgermeisterin Sabine Anemüller und Hubert Rettler (Werbering Viersen aktiv). FOTO: Ohmer
Viersen. Eine weitere Ausgabe des „Stadt.LandMarkt.Viersen“ wird es am kommenden Sonntag in der Fußgängerzone Viersen geben. Bereits zum vierten Mal gibt es ein großes Angebot mit Qualität und viele Attraktionen für Besucher. Von Claudia Ohmer

„Ich freue mich besonders auf das ’Dolce Vita’, da bin ich sehr für zu haben, weil ich auch italienische Wurzeln habe“, zeigt sich Bürgermeisterin Sabine Anemüller begeistert über die Sonderausstellung, die den „Stadt.LandMarkt.Viersen“ in diesem Jahr begleiten wird.

Die Verwaltungschefin lobt bei der Vorstellung der Veranstaltung nicht nur die Qualität des Marktes, der die Natur nahe bringe, und das bunte Programm, sondern auch die gute Zusammenarbeit des Citymanagement mit dem Werbering Viersen aktiv. Die beiden Veranstalter haben in diesem Jahr wieder viel Herzblut in das besucherstarke Event gesteckt, wie auch Hubert Rettler vom Werbering Viersen aktiv bekundet. „Die Fußgängerzone ist reich bestückt mit vielen Ständen. Wir haben sehr viel Wert auf die Qualität des Angebots gelegt“, verspricht Christiane Brühl vom Citymanagement der Stadt. Dabei werde die ganze Familie angesprochen.

Das Programm bietet Natur pur. Die Kreisjägerschaft mit der rollenden Waldschule, die Jagdhornbläser, ein Falkner und das Milch-Maskottchen „Lotte“ sind vor Ort. „Außerdem bringt der Viersener Imkerverein ein Bienenvolk im Schaukasten mit. Küken schlüpfen im Schaubrüter. Und Schafe und Ziegen können gestreichelt werden“, sagt Christiane Brühl.

Zur Auswahl an den Marktständen zwischen Remigiusplatz und Sparkassenvorplatz gibt es auch viele frische Produkte: Spezialitäten aus dem Spreewald, Obstweine, Kräuter und Gewürze, Fisch (Forelle, Matjes, Aal), frisch gepresster Apfelsaft, Gelees und Liköre, Spargel, Erdbeeren und Kartoffeln, Honig, schwäbische und Tiroler Spezialitäten sowie Kaffeezubereitungen und vieles mehr.

Handwerklich geht es bei der Gilde „Den Olden Tied“ zu, die alte Handwerksberufe vorstellt. Wer sich selbst betätigen mag, kann das beispielsweise auf der Boulebahn tun.

Italien ist in diesem Jahr der Spezialgast des Stadt. LandMarktes.Viersen. In einer Sonderausstellung gibt es eine Auswahl der Köstlichkeiten zu bestaunen, die das Land des ’Dolce Vita’ zu bieten hat.

(StadtSpiegel)