| 16.13 Uhr

„art null vier“ mit Wolfgang Speen

„art null vier“ mit Wolfgang Speen
Maler Wolfgang Speen FOTO: NEW AG
Viersen. Bereits zum 14. Mal zeigt die NEW-Ausstellungsreihe „art null vier“ Kunst in der Generatorenhalle Viersen. Von Claudia Ohmer

In diesem Jahr ist der Maler Wolfgang Speen mit seiner Ausstellung „Zwischen Himmel und Erde“ zu Gast. Der in Mönchengladbach lebende Künstler ist im Hauptberuf Pressesprecher der Stadt. Er verbindet in seiner Kunst zwei Leidenschaften gekonnt miteinander: die Sprache und die Malerei. Anstatt den Betrachter mit konkreten Bildtiteln zu lenken, öffnet Speen die Tür zu seiner Fantasie, indem er scheinbar wahllos Silben zusammensetzt. Die Silben finden so intuitiv zueinander wie die Materialien, die er benutzt.

Die öffentliche Vernissage zur „art null vier“ findet am Freitag, 15. September, um 19 Uhr in der Generatorenhalle statt. Eine Einführung in die Ausstellung übernimmt der Kunsthistoriker Dr. Christian Krausch. Für die musikalische Unterhaltung sorgt das Jazztrio „Matter of Groove“.

Die „art null vier“ kann bis einschließlich 1. Oktober jeden Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei. Während des Ausstellungszeitraumes finden wochentags Schüler-Workshops unter fachkundiger Leitung statt. Anmeldungen sind unter 02166/ 688–2406 möglich. Es sind noch wenige Plätze frei. Weitere Informationen zur „art null vier“ gibt es unter www.new.de/artnullvier.

(StadtSpiegel)