| 14.31 Uhr

65 Kilometer Glasfaser

65 Kilometer Glasfaser
Bürgermeister Günter Thönnessen (3.v.l.) erhält von Daniel Breuer (Telekom, 2.v.r.) symbolisch den ersten Meter Glasfaser. Gemeinsam mit Norbert Jansen und Thomas Küppers (v.l.) von der Stadt Viersen und Hans-Dieter Banken (r.) stellten die beiden das Projekt für das schnellere Internet in der Stadt vergangene Woche vor. FOTO: Uebber
Viersen. Niemand muss seinen Vorgarten aufbaggern lassen, und auch die Straßen werden nicht aufgerissen: Trotzdem erhält Viersen dank der Verlegung von insgesamt 65 Kilometern Glasfaser ab Mai 2016 ein schnelleres Internet. Im August dieses Jahres sollen die Arbeiten beginnen. Von Daniel Uebber

Mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde sollen Privatpersonen und Gewerbetreibende in Zukunft im Internet surfen können. Was in anderen Städten längst Standard ist, wird ab Mai 2016 auch in Viersen möglich sein. „Viersen erhält seinen Bahnhof am ICE-Datennetz“, erklärte Bürgermeister Günter Thönnessen das Vorhaben der Telekom, die als Betreiberin des Netzes für die Ausbauarbeiten verantwortlich sein wird. An 141 Verteilerstationen im Viersener, Süchtelner und Dülkener Stadtgebiet werden neue Softwareprodukte aufgespielt. Dazu werden 65 Kilometer Glasfaser verlegt, die meisten von ihnen werden in schon vorhandene Rohre platziert.

Wer sich dann für das schnelle Internet entscheidet, muss das entweder bei der Telekom, oder aber bei seinem eigenen Anbieter beantragen. Da das neue Netz „diskriminierungsfrei“ ist, dürfen es auch andere Anbieter nutzen. „Telekom-Kunden würden zum Beispiel etwa fünf Euro mehr im Monat zahlen müssen, wenn sie das schnelle Internet haben wollen“, sagt Daniel Breuer von der Telekom.

Bürgermeister Günter Thönnessen betont die Bedeutung dieses Projekts für die Stadt Viersen: „Wir werden als Wirtschaftsstandort attraktiver. Und auch in privaten Haushalten sind wir besser aufgestellt. Denkt man an das Thema ’Streaming’ oder Internet-TV in HD, kommt man am schnellen Internet nicht mehr vorbei.“

So ist zum Beispiel im Download-Bereich das Internet über die beim Glasfaser angewandte Vectoring-Technologie bis zu einhundert Mal schneller, als ein herkömmlicher DSL-Anschluss. Im Upload wird die vierzigfache Geschwindigkeit erreicht.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige