| 16.36 Uhr

Zwei Defibrillatoren für die Feuerwehr

Zwei Defibrillatoren für die Feuerwehr
Frank Umbach von der Firma Schiller, Schwalmtals Wehrführer Dirk Neikes und sein Stellvertreter Jochen Trumm (von links) freuen sich gemeinsam über die Defibrillatoren. FOTO: Heike Ahlen
Schwalmtal (hei). Die Schwalmtaler Feuerwehr verfügt seit Neuestem über zwei Defibrillatoren. Angeschafft wurden sie von zweckgebundenen Spenden für die Wehr. Von Heike Ahlen

Sie sollen in zwei der drei Notfallrucksäcken, die die Löschzüge auf den erstausrückenden Fahrzeugen haben, ihren Platz finden.

Sie dienen vor allem der eigenen Sicherheit der Wehrleute, vor allem in Übungen. Denn dort ist der Rettungsdienst nicht – wie im normalen Einsatz – immer dabei.

Die Spendenmittel hätten allerdings nicht ausgereicht, um die beiden Geräte, die von jedem Laien bedient werden können, anzuschaffen. „Deshalb danken wir der Firma Schindler, dass sie uns im Preis beträchtlich entgegengekommen ist“, sagte der stellvertretende Wehrführer Jochen Trumm.

180 Stromstöße lang hält die Batterie – oder fünf Jahre. Einige Male sind die Geräte bei der Einführung ausgelöst worden.

„Und wir hoffen sehr, dass wir in fünf Jahren die Batterie wechseln können, ohne dass ein einziger weiterer Einsatz des Geräts hinzugekommen ist“, sagt Wehrführer Dirk Neikes.

(StadtSpiegel)