| 15.51 Uhr

Wer ist der beste Bouler?

Wer ist der beste Bouler?
Von links: Josef Jörissen von der Waldnieler Boulegruppe, Hermann Ohoven (Einigkeit Ungerath) und Michael Pongs (Schützen und UKF) sind bereit für die Ungerather Boulemeisterschaft.
Ungerath. Bereits zum dritten Mal findet am Samstag, 27. August, ab 13 Uhr die "Ungerather Boulemeisterschaft" auf dem Bouleplatz im Kaiserpark in Waldniel statt. Damit ist die Veranstaltung auf dem besten Weg, eine niederrheinische Tradition zu werden. Von Sandra Geller

Wer spontan noch ein Dreier-Team melden will, braucht nicht aus Ungerath, noch nicht einmal aus Schwalmtal zu kommen. Hier kann jeder mitmachen, der Spaß an einem geselligen Nachmittag hat. Anmelden kann man sich entweder per Mail an michael.pongs@gmx.de oder einfach am Sonntag pünktlich um 13 Uhr im Kaiserpark sein.

Die ersten Kugeln sollen um 13.30 Uhr geworfen werden. Auch Zuschauer sind herzlich willkommen, für Essen und Getränke ist gesorgt.

Der Ungerather Stammtisch ist ein lockerer Zusammenschluss von Menschen aus Ungerather Vereinen. "Ursprünglich ist er entstanden, weil wir uns absprechen wollten, um Terminüberschneidungen bei Veranstaltungen zu verhindern", erzählt Michael Pongs. Dann sei man überein gekommen, auch Dinge gemeinsam zu veranstalten – wie eben die Boulemeisterschaft.

Den Überschuss aus dem vergangenen Jahr –150 Euro – haben Michael Pongs und Hermann Ohoven jetzt an Josef Jörissen von der Waldnieler Boule-Gruppe übergeben. Die hat den Platz angelegt und kümmert sich um den Erhalt. Nach gut zehn Jahren sind nun die Baumstämme, die den Platz begrenzen, durchgefault und müssen ersetzt werden, möglicherweise durch eine haltbarere Umrandung aus Kunststoff. Das Geld aus dem Turnier soll der Grundstock sein.

Wer am Turnier teilnimmt, darf auch auf Preise hoffen. Das Startgeld von zehn Euro pro Mannschaft wird in Siegprämien umgelegt.

(StadtSpiegel)