| 09.12 Uhr

Wenn der Wind sich dreht...

Wenn der Wind sich dreht...
Zum Jubiläum hat sich das Theater Pur  Pur das Stück Mary Poppins ausgesucht. FOTO: Theater PurPur
Amern. … dann kommt Mary Poppins, das außergewöhnlichste Kindermädchen aller Zeiten, zu den Menschen. In diesem Jahr wird sie dabei in der „Brücke“ in Amern erscheinen, denn das Theater Pur Pur hat sich erneut die ganz besondere Geschichte als Stück für sein zehnjähriges Theaterjubiläum in einer Version von Peter Keller und Christiane Samuel ausgesucht. Von Christiane Samuel

Zum zehnjährigen Bühnenjubiläum sollte es etwas Besonderes sein. „Wir haben uns deshalb mit Mary Poppins selbst einen Wunsch erfüllt, denn wir alle lieben das Stück und genießen die Vorbereitungszeit – Mary Poppins bietet beste Voraussetzungen für einen unterhaltsamen Familiennachmittag à la Pur Pur: humorvolle Dialoge, tolle Lieder, magische Momente und ein wechselndes, buntes Bühnenbild“, sagt Christiane Samuel, Gründerin des Theater PurPur.

Bereits seit Januar treffen sich die 14 aktiven ehrenamtlichen Theatermitglieder wieder regelmäßig, planen mit Begeisterung und vollem Einsatz Bühnenbilder, kümmern sich um Kulissen, basteln, malen, überlegen Effekte und schneidern Kostüme. Da es sich beim Theater Pur Pur um eine ehrenamtliche AG der katholischen Pfarrgemeinde Schwalmtal handelt, muss möglichst viel selbst gemacht werden, um Kosten zu sparen. „Und natürlich werden die Lieder und passende Choreographien einstudiert, denn die machen Mary Poppins genauso wie das berühmte Wort Superkalifragilistischexpialligetisch unverwechselbar. Unser Publikum ist es gewohnt, dass bei unseren Aufführungen mitreißende Lieder dazugehören, und da bieten sich die bekannten Melodien aus Mary Poppins zum Mitklatschen und Mitsingen besonders an“, sind sich die Mitglieder des Theater Pur Pur augenzwinkernd einig.

Selbstverständlich wird es bei den Aufführungen im September auch wieder die animierte Pause mit Kinderschminken, Tombola, Popcorn und einer gemütlichen Cafeteria geben. Darüber hinaus allerdings sollen die diesjährigen Jubiläums-Aufführungen für die kleinen und großen Fans außergewöhnlich werden und so haben die Theatermitglieder einige besondere Überraschungen für die Besucher geplant. „Kaum hatten wir unser Stück für 2018 auf der Website und in den sozialen Medien öffentlich gemacht, hat die Kartennachfrage schon sehr viel früher als in den Vorjahren begonnen, denn viele erwachsene Besucher haben offensichtlich an Mary Poppins positive Kindheits-Erinnerungen, die sie nun auch den eigenen Kindern ermöglichen wollen,“ freut sich Christiane Samuel.

Das Theater Pur Pur steht mit seinen Aufführungen für einen gemütlich-entspannten Nachmittag für Groß und Klein – dabei ist den Aktiven eine zum Stück passende Atmosphäre wichtig, die sich überall widerspiegelt. Deshalb werden auch in diesem Jahr der Zuschauerraum und die Vorräume wieder passend dekoriert sein. „Wir möchten, dass unsere Besucher ganz eintauchen können in die magische Fantasiewelt des Theaters Pur Pur – ganz gemäß unserem Motto: Mit Herz und Seele für Groß und Klein“, erklären die Schauspielerinnen.

(StadtSpiegel)