| 15.12 Uhr

Sturm auf die Rathäuser

Sturm auf die Rathäuser
Heute noch in „zivil“, am Donnerstag dann als Möhne unterwegs. Altweiber kann kommen. Fotos (2): Andreas Baum
Kreis Viersen. Das Outfit steht, jetzt kann es endlich losgehen. Am kommenden Donnerstag, 23. Februar, machen die jecken Weiber wieder unsere Städte und Gemeinden unsicher und nehmen Sturm auf die Rathäuser. Hier gibt es die wichtigsten Termine zum Mitfeiern. Von Sandra Geller

Treffpunkt „grünes Tor“: Die Möhnen in Waldniel versammeln sich ab 12.30 Uhr neben dem Antiquariat an der Marktstraße und ziehen von dort gegen 14.11 Uhr zur Volksbank an der Dülkener Straße. Nach einer kleinen Stärkung geht es dann wieder zurück zum Marktplatz, wo es gilt, den Rathausschlüssel in Besitz zu nehmen. Für Stimmung sorgt bei dem närrischen Treiben die Blaskapelle „Patria“.

In Nettetal versucht Bürgermeister Christian Wagner natürlich auch in diesem Jahr, sich vor dem Sturm der Möhnen zu verteidigen. Ihren Schlachtplan schmieden die Möhnen in „Puckis Kneipe“ an der Steegerstraße in Lobberich und ziehen von dort über den Kreisverkehr an St. Sebastian durch die Fußgängerzone zum Rathaus. Dort werden sie gegen 16.11 Uhr erwartet. Gefeiert wird bereits ab 15 Uhr - mit Musik, Speisen und Getränken im Innenhof des Rathauses.

Die Brüggener Möhnen schwören ab 9 Uhr auf ihr Frühstück in der Klimp. Bestens gestärkt geht es dann gegen 10.30 Uhr in Richtung Rathaus, wo sich Bürgermeister Frank Gellen gegen die weibliche Übermacht gewappnet hat. Ab 11.11 Uhr läuft der Angriff auf dem Kreuzherrenplatz. Die Brachter Möhnen versammeln sich ab 11.30 Uhr im Marktjournal und ziehen gegen 13.45 Uhr zum Bürgermeisteramt. Hier soll um 14.11 Uhr gestürmt werden.

Bürgermeister Kalle Wassong erwartet den Sturm auf das Elmpter Rathaus pünktlich um 14.11 Uhr. Ab 13.11 Uhr ziehen die Elmpter Möhnen geschlossen durch den Ort in Richtung Laurentiusstraße.

Der Straßenkarneval auf dem Alten Markt in Dülken beginnt um 13.11 Uhr. Für 11.11 Uhr haben die Dreistadtmöhnen die Erstürmung des Rathauses geplant, anschließend ist närrisches Treiben auf der Lange Straße. Zeitgleich wollen auch die Süchtelner Möhnen die Macht im Rathaus an der Tönisvorster Straße übernehmen. Anschließend wird auf dem Lindenplatz gefeiert.

Volles Programm haben die jecken Wiever in Viersen. Bereits um 8.30 Uhr beginnt der Zug durch Geschäfte, Einrichtungen und Banken, nachmittags ist Treffpunkt am Remigiusbrunnen, um gemeinsam mit dem Prinzenpaar zum Stadthaus am Rathausmarkt zu ziehen. Wird sich Bürgermeisterin Sabine Anemüller solidarisch mit den Möhnen zeigen oder die Türen des Stadthauses fest verschließen? Ab 15.30 Uhr werden wir es wissen.

(Report Anzeigenblatt)