| 17.01 Uhr

Sechs Verletzte auf A52

Sechs Verletzte auf A52
Am Dienstagmorgen gab es einen Unfall auf der A52. FOTO: hei
Schwalmtal (hei). Insgesamt sechs Verletzte hat es bei zwei Unfällen auf der A52 in Richtung Roermond zwischen Hostert und Schwalmtal gegeben. Am Dienstag um 9.13 Uhr waren kurz vor der Ausfahrt Schwalmtal Mitarbeiter von Straßen NRW dabei, eine Baustelle einzurichten. Das Fahrzeug der Autobahnmeisterei stand auf dem Seitenstreifen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wechselte ein Lkw-Fahrer deshalb von der rechten auf die linke Fahrspur. Eine von hinten kommende Pkw-Fahrerin versuchte, dem Lkw auszuweichen, wechselte nach rechts und prallte in den Wagen der Autobahnmeisterei. Sie wurde ebenso wie der Mitarbeiter der Autobahnmeisterei schwer verletzt. Die Autobahn war für zwei Stunden gesperrt. Es bildete sich ein sechs Kilometer langer Stau. Der Schaden wird auf 75 000 Euro geschätzt. Von Heike Ahlen

Bereits am Samstag hatte es in der Nähe des Wasserturms ebenfalls einen schweren Unfall gegeben. Eine Kuh war unvermittelt auf die Autobahn gelaufen. Ein mit einer Familie mit drei Kindern im Alter zwischen vier und elf Jahren besetzter Pkw hatte nicht mehr ausweichen können und war in das Tier geprallt, das den Zusammenstoß nicht überlebte. Die Mutter wurde bei dem Unfall schwer, Vater und Kinder leicht verletzt.

(StadtSpiegel)