| 13.31 Uhr

Magie des Orients erleben

Magie des Orients erleben
Die Kostüme sind schon ausgesucht und anprobiert, die verschiedenen Szenen werden eingeprobt: Das Theater PurPur führt in diesem Jahr „Aladin und die Wunderlampe“ auf. FOTO: Samuel
Amern. In diesem Jahr hat sich das Theater PurPur wieder für ein ganz besonderes Kindertheater-Mitmach-Stück entschieden – auf dem Programm für September in der „Brücke“ in Amern steht eine witzige und schwungvolle Version des bekannten Märchens „Aladin und die Wunderlampe“. Von Claudia Ohmer

Erstmalig ist das neue Stück des Theater PurPur, das am 26. und 27. Sepzember aufgeführt wird, eine Veranstaltung im Rahmen des Kulturprogramms der Gemeinde Schwalmtal.

Ob fliegender Teppich, Schatzhöhle oder die Wunderlampe – die Magie des Orients soll die großen und kleinen Zuschauer wieder völlig in den Bann ziehen. „Uns ist wichtig, dass die Kinder mitmachen können bei unserem Stück, dass sie nicht einfach nur stillsitzend konsumieren müssen, sondern dass das Verhältnis von textlastigen Teilen und Liedern stimmt, und dass Groß und Klein wieder voll auf ihre Kosten kommen, wenn sie uns besuchen“, betont Christiane Samuel, Gründerin des Theater PurPur.

„In diesem Jahr hatten wir mehrere Ideen für Stücke, haben uns aber letztendlich für eine Musicalversion von „Aladin und die Wunderlampe“ entschieden –die phantasievoll-bunte Welt des Orients hatten wir so noch nicht in unserem Repertoire, und es reizt uns sehr, sie auf Theater-PurPur-Art umzusetzen“, so Samuel.

Es gab schon Kostümproben und auch an den verschiedenen Gesangsstücken wird fleißig geprobt. Auch Bewährtes wie die vielfältige Cafeteria mit vielen Sitzmöglichkeiten, die Tombola mit den hochwertigen Preisen und das Kinderschminken sind wieder selbstverständlich eingeplant. „Aber natürlich wird es auch in diesem Jahr erneut einige Überraschungen geben, die wir vorab noch nicht verraten wollen, nur so viel: unsere Besucher wird auch in der Pause alles andere als Langeweile erwarten“.

(StadtSpiegel)