| 15.43 Uhr

Kulturtage in Lüttelforst

Lüttelforst. Förderverein und Bürgerstiftung in Lüttelforst bieten abwechslungsreiche Natur- und Kulturtage als Sommerprogramm an. Von Claudia Ohmer

Vom 25. Juli bis 1. August finden die 4. Natur- und Kulturtage in Lüttelforst statt. Im Mittelpunkt steht diesmal die Erinnerung an das Kriegsende vor 70 Jahren in Schwalmtal und Lüttelforst. Ein Vortrag, eine Ausstellung und Erzählungen von Zeitzeugen beschäftigen sich mit diesem Thema. In weiteren elf Veranstaltungen möchten Lüttelforster Bürger ihren Mitbewohnern und auswärtigen Besuchern Einblicke in ihre Berufe und Hobbys geben, die alle etwas mit Natur und Kultur zu tun haben.

Sie laden ein zu einem Spaziergang mit Sprüchen und Weisheiten am Wegesrand und einer Einführung in die buddhistische Meditation, zu italienischem Kochen und zu Kunstworkshops für Kinder und Erwachsene.

Geboten werden Kunstgeschichtliches zu Kirchen und Kapellen an der Schwalm, ein Büchertrödel (25. und 26. Juli), die Eröffnung eines Leseclubs, der Besuch bei einer Imkerin sowie Informationen zur Herstellung von Apfelkraut. „Der 8. Mai 1945 – 70 Jahre Kriegsende“ ist das Thema der ersten Veranstaltung mit Karl-Heinz Schroers am Sonntag, 26. Juli, um 11 Uhr in der Kirche St. Jakobus, Lüttelforst.

Das komplette Programm der 4. Natur- und Kulturtage in Lüttelforst finden Interessierte im Internet unter www.luettelforst.net.

(StadtSpiegel)