| 15.33 Uhr

Im Sommer schon an Winter denken

Im Sommer schon an Winter denken
Winterdienst: Es wird Änderungen geben. FOTO: erysipel/pixelio
Schwalmtal. Die Gemeinde Schwalmtal muss sparen. Deswegen soll in Schwalmtal demnächst nur der Winterdienst auf den Straßen tätig werden, die geräumt und frei sein müssen. Von Claudia Ohmer

Bislang waren es rund 120 Kilometer im Gemeindegebiet, die gestreut und geräumt werden, wenn es im Winter auf den Straßen wegen Schnee und Eis ungemütlich wird. Wegen der Haushaltslage Schwalmtals sollen es in Zukunft weniger Straßen sein, auf denen der Winterdienst räumt: nämlich rund 40 Kilometer. Davon sind rund 23 Kilometer verkehrswichtige Straßen und Gefahrenstellen und 17 Kilometer zusätzliche Strecken für Schul- und Bürgerbus. Diese Strecken werden allerdings samstags und sonntags nicht geräumt/gestreut.

"An den Landesstraßen erfolgt der Winterdienst im gewohnten Umfang (27,5 Kilometer) durch die Straßenmeisterei Nettetal. Der Kreis Viersen kümmert sich weiterhin um rund 16,5 Kilometer Kreisstraße", heißt es in der Verwaltungsvorlage.

Die Konsolidierungsgruppe (mit Vertretern aus Ratsfraktionen und Gemeindeverwaltung) hatte den Vorschlag zur Reduzierung des Winterdienstes gemacht, um so Kosten u.a. auch für Streusalz und Arbeitszeit einsparen zu können.

Der Planungsausschuss hatte im Januar den Beschluss gefasst, den Winterdienst-Umfang zu reduzieren. Ein Streckenplan wurde erstellt, es soll zunächst ausprobiert werden, ob die Regelung funktioniert. Anpassungen für das Jahr 2016 oder auch bereits während des Winters sind möglich, aufgrund der gesammelten Erfahrungen.

(StadtSpiegel)