| 11.32 Uhr

Ein Ort der Begegnung

Ein Ort der Begegnung
Tag der Einsegnung: (v.l.) Kinderdorfleiter Dr. Klaus Esser, Kinderdorfpfarrer Eddi Erlemann, Celine und Stylianos aus dem Kinder- und Jugenddorf. FOTO: Bethanien
Schwalmtal. Das Bethanien Kinder- und Jugenddorf hat jetzt ein neues Begegnungszentrum eröffnet. Von der Redaktion

Auf drei Etagen sind neben einem großen Konferenz- und Begegnungsraum außerdem ein Jugendfreizeitzentrum, Büroräumlichkeiten und ein Besuchszimmer für Elternbesuche im Kinderdorf entstanden. Die neuen Räumlichkeiten auf dem Gelände an der Ungerather Straße wurden jetzt von Kinderdorfpfarrer Edmund „Eddi“ Erlemann gesegnet. Neben Mitarbeitern, Kindern und Jugendlichen des Dorfes waren auch Spender gekommen, um die Eröffnung zu feiern. „Der Begegnungsraum und das Jugendfreizeitzentrum bietet unseren Heranwachsenden nun einen geschützten Rahmen, um sich selbst auszuprobieren und soziale Kontakte zu pflegen“, sagt Kinderdorfleiter Dr. Klaus Esser. In erster Linie werden die Räumlichkeiten vom Kinderdorf genutzt, aber auch Veranstaltungen mit Freunden und Partnern seien vereinzelt geplant. Auch die Dominikanerinnen von Bethanien waren gekommen, um das Begegnungszentrum zu begrüßen: Im letzten Jahr begann der Umbau des alten Schwesternhauses, das noch aus den 60er Jahren stammt. „Auch wir haben hier gesessen, wir haben geredet und studiert. So viel hat sich nicht verändert: Auch wenn das Schwesternhaus nun nicht mehr ist, bleibt es dennoch ein Ort der Begegnung“, sagt Priorin Schwester Veronika.

(Report Anzeigenblatt)