| 17.32 Uhr

Beziehungsstreit endet mit schweren Brandverletzungen

Schwalmtal (hei). Streit bis hin zu Trennungen und Versöhnungen soll in der Beziehung einer 46-jährigen Schwalmtalerin und ihrem 46-jährigen Freund aus Geilenkirchen keine Seltenheit gewesen sein, berichten Nachbarn An der Schomm in Waldniel. Von Heike Ahlen

Am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr eskalierte ein solcher Streit. Die Frau soll ihren Freund mit Nagellackentferner überschüttet und anschließend mit einem Feuerzeug angezündet haben.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Allerdings, so teilte die Staatsanwaltschaft auf Nachfrage mit, seien die Ermittlungen noch längst nicht abgeschlossen, da sich in den bisher vorliegenden Aussagen Widersprüche finden.

Schlussendlich sei eine große Bandbreite möglich – von der Notwehr-Situation über eine fahrlässige Körperverletzung bis hin zum versuchten Tötungsdelikt.

Nachbarn hatten von diesem letzten Streit nichts mitbekommen. Der Mann schleppte sich mit bloßem Oberkörper auf die Straße, wo Anwohner anderer Häuser auf seine Hilferufe aufmerksam wurden und bis zum Eintreffen der Rettungskräfte erste Hilfe leisteten.

Der Geilenkirchener wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Lebensgefahr bestand nach Auskunft der Polizei aber nicht.

(StadtSpiegel)