| 14.05 Uhr

„Neller Määrtschpatze“ aktiv

„Neller Määrtschpatze“ aktiv
Die Ehrenamtler „Määrtschpatzen“ um Organisator Klaus Müller und Bibliothekarin Uta Pieper.
Waldniel (csa). Nach dem großen Erfolg mit der Auftaktveranstaltung im vergangenen Jahr wird es in der Bibliothek am Waldnieler Markt am 26. November um 19.30 Uhr wieder den „Neller Advent“ mit den „Neller Määrtschpatze“ geben. Von Christiane Samuel

Organisator Klaus Müller und Bibliothekarin Uta Pieper sind mehr als zufrieden mit der positiven Resonanz auf den ersten „Neller Advent“. „Wir konnten insgesamt 850 Euro an zehn bedürftige Familien oder Einzelpersonen in der Gemeinde verteilen, die wir vom Sozialamt der Gemeinde vermittelt bekamen. Da rollten vor Rührung einige Tränen, auch bei uns“, erzählen die Beiden beim ersten Treffen zur Vorbereitung auf den diesjährigen „Neller Advent“.

Klaus Müller hatte im vergangenen Jahr die Idee, ein neues vorweihnachtliches Event in Waldniel stattfinden zu lassen. Zum einen, um die Aktivitäten für den Ort und seine Bürger zu verstärken. Zum anderen, um mit dem Erlös von Spenden durch die Veranstaltung ganz im Sinne des Weihnachtsgedankens Menschen im Gemeindegebiet zu unterstützen. So hatte sich eine bunt gemischte Truppe von Ehrenamtlern zusammengefunden, die diesen Gedanken alle unterstützen wollten. Schnell war der Name der Gruppe auf „Neller Määrtschpatzen“ festgelegt worden, das Motto ist: „Freude machen, Hilfe geben!“ „Dass dieses Motto funktioniert, hat der Erfolg des ersten „Neller Advent“ gezeigt– die Bibliothek war belegt bis auf den letzten Platz, die Menschen hatten Spaß, haben miteinander gesungen, gelacht und bei Plätzchen gemütlich geplaudert. Ganz abgesehen davon, dass sie auch noch freigiebig gespendet haben“, erzählt Klaus Müller. Usch Freitag ist eine der Mitwirkenden und bietet in ihrem Ladenlokal am Markt, dem Antiquariat Freitag, die begehrten Platzkarten an. „Schon vor Wochen wurde ich hier nach Karten für die Veranstaltung gefragt“, lächelt sie. Diese kostenfreien Platzkarten müssen in der Bibliothek am Markt oder im Antiquariat vorab geholt werden.

„Da wir in der Bibliothek ja nur begrenzte 120 Plätze haben, können wir mit der Vergabe von Platzkarten die Besucherzahl kontrollieren – und um es gerecht zu halten, werden wir auch in diesem Jahr die Platzkarten für alle verfügbaren Plätze ab dem 15. September bereit halten, gemäß dem Spruch: wer zuerst kommt, mahlt zuerst“, erklärt Klaus Müller. Wie im vergangenen Jahr wird der „Neller Advent“ wieder aus einem abwechslungsreichen Programm aus Mundartstücken und Sketchen zum Thema Advent und Weihnachten und passender Swingmusik und Liedern auf der Gitarre unter der Moderation von Uta Pieper bestehen.

Das Theater PurPur wird ebenfalls einige passende Szenen aus dem diesjährigen Stück „Aladin und die Wunderlampe“ präsentieren. „Insgesamt kommen wir auf rund 20 Aktive, die den „Neller Advent“ mit viel Begeisterung gestalten, und wir alle freuen uns schon auf unsere diesjährige „Adventsveranstaltung von Waldnielern für Waldnieler“, sagt Klaus Müller.

(StadtSpiegel)