| 09.00 Uhr

Trudis Jans tritt für die SPD an

Trudis Jans tritt für die SPD an
Die frisch gebackene SPD-Bürgermeisterkandidatin Trudis Jans mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Marco Goertz. FOTO: Ahlen
Niederkrüchten (nms). Das sollte Niederkrüchten Glück bringen – ein vierblättriges Kleeblatt aus Kandidaten für das Bürgermeisteramt. Von Heike Ahlen

Seit der vergangenen Woche ist klar, dass neben Bennet Gielen (CDU), Yvonne Jeurißen und Kalle Wassong (beide parteilos) auch Trudis Jans (SPD) sich um den Posten bewirbt.

Die 47-jährige Wahl-Niederkrüchtenerin ist Juristin und als Justiziarin und stellvertretende Fachdienstleiterin beim Kreis Wesel beschäftigt.

Sie hat Verwaltungs- und Parteierfahrung, ist seit 2014 auch stellvertretende Bürgermeisterin. Ihr Programm umfasst die Punkte, die den Bürgern im Moment auf den Nägeln brennen – das klare Bekenntnis zum Gewerbegebiet auf dem Gelände der ehemaligen Javelin Barracks, eine intensive Auseinandersetzung mit den Argumenten rund um den geplanten Edeka-Neubau an der Mönchengladbacher Straße, die Sicherung der guten Betreuung für Kinder, bezahlbarer Wohnraum für Familien durch Baulückenschließungen und ein deutlicher Fokus auf die Belange der immer älter werdenden Menschen. Auch die Breitband-Internet-Versorgung für die Gemeinde hat sie sich auf die Fahne geschrieben. Gewählt wird am 13. September. Außer in Niederkrüchten sind auch die Menschen in Grefrath und Viersen aufgerufen, einen neuen Bürgermeister zu wählen.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige