| 16.13 Uhr

Prinzenpaar in Lauerstellung

Prinzenpaar in Lauerstellung
Helga Korth (Kassiererin, l.), Präsident Carsten Scholz (2.v.l.) und Vorsitzender Jan Sevenich (rechts) stellten das neue Maak Möt-Prinzenpaar in Lauerstellung Stephan I. und Heike I. vor. FOTO: Jan Schwinge
Niederkrüchten. Leider hat der Karnevalsverein Maak Möt im vergangenen Jahr kein Prinzenpaar stellen können. Das wird in der kommenden Session anders: Stephan Hell und Heike Neumann werden am 19. November in der Begegnungsstätte proklamiert. Von der Redaktion

In Niederkrüchten fand jetzt die Jahreshauptversammlung des KV Maak Möt Brempt 1969 statt. Der Vorsitzende Jan Sevenich blickte einleitend auf eine erfolgreiche Session 2015/16 zurück. Leider hatte der Verein in der abgelaufenen Session keine Tollität, was von Sevenich noch einmal bedauert wurde. Es sei immer schöner, zusammen mit einem Prinzenpaar oder Dreigestirn durch die Säle zu ziehen und gemeinsam mit diesen zu feiern.

Umso erfreuter konnte der Vorsitzende das Prinzenpaar für die Session 2016/ 2017 vorstellen: Stephan I. (Hell) und Heike I. (Neumann) werden am 19. November in der Begegnungsstätte als neue Tollitäten proklamiert. Die beiden wohnen in Gützenrath und sind erst seit wenigen Jahren Vereinsmitglieder. Dennoch erwachte bei ihnen sehr schnell der Wunsch, einmal Prinzenpaar zu werden. Ein Traum, den beide schon von klein auf hatten. Heike Neumann hat schon langjährige Erfahrung im Karneval, so war sie viele Jahre Mitglied in der Brachter Tanzgruppe „Die schlappen Waden“, auch gibt es in ihrer Familie einige in der Region sehr bekannte Karnevalsgrößen. Da er passionierter Angler ist und sie Clowns liebt, fand sich recht einfach und schnell ein Sessionsmotto: „Ob Angler oder Clown: Lebe Deinen Traum“.

In diesem Sinne wird für den 51-Jährigen und die 45-Jährige ein Traum ab November wahr. Das Prinzenpaar in Lauerstellung ist schon jetzt sehr aufgeregt, wird aber schon tatkräftig von einer großen Prinzencrew unterstützt, die sie in allen ihren Vorhaben unterstützen wird, genauso wie der gesamte Verein.

Im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung wurden der zweite Vorsitzende Carsten Scholz, der erste Schriftführer Alexander Kast und die erste Kassiererin Helga Korth in ihren Ämtern für zwei weitere Jahre wieder gewählt. Gestärkt durch eine „Kreativ-Werkstatt“, die Mitte April stattfand, will der Verein die bestehenden Veranstaltungen weiter entwickeln und sich gerade im Sinne der Mitgliederwerbung und der Darstellung noch präsenter

zeigen.

In diesem Sinne werden alle an einem Strang ziehen und mit dem neuen Prinzenpaar eine wunderbare Session feiern, auf die sich jetzt schon alle freuen.

(StadtSpiegel)