| 11.03 Uhr

Plötzlicher Tod im Freibad

Niederkrüchten. Am Dienstag gegen 16.35 Uhr ist im Schwimmbad Niederkrüchten eine 75-jährige Frau gestorben. Kinder hatten den Bademeister informiert, als sie die im Wasser treibende Frau bemerkten. Trotz sofort eingeleiteter Erste-Hilfe und Reanimationsmaßnahmen verstarb die Niederkrüchtenerin auf dem Gelände des Freibads, das zu dieser Zeit gut besucht war. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, der polizeiliche Opferschutz ist involviert. Notfallseelsorger kümmerten sich vor Ort um Angehörige und Badegäste. Nach bisherigem Ermittlungsstand gibt es keine Anzeichen für ein Fremdverschulden. Die Kripo geht davon aus, dass die Frau aufgrund eines internistischen Notfalls verstorben ist. Von der Redaktion
(Report Anzeigenblatt)