| 09.11 Uhr

Fahrtbeginn mit Schrecken

Fahrtbeginn mit Schrecken
So verließen die PKW-Aufbrecher die Tatorte. Zum Teil mit brachialer Gewalt entwendeten sie ihre Beute. FOTO: Polizei
Niederkrüchten. Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie kommen vom Shoppen oder einem Besuch bei Freunden. Alles ist gut, Sie wollen mit dem Auto nach Hause fahren und dann das: Ihr Auto ist aufgebrochen worden, die Scheiben eingeschlagen, Bordcomputer, Lenkrad und Navigationssystem sind weg. Von Gina Dollen

Dieses Szenario mussten am Wochenende gleich sieben Autobesitzer in Niederkrüchten erleben. Alle hatten ihr Auto vor dem Haus geparkt, Tatorte waren die Straßen Mittelstraße, Am Ringofen, Mönchspfad, Kapellenbenden, Struckerhof und Schubertstraße.

Einem Opfer fiel Sonntag gegen zehn Uhr ein weißer Lieferwagen ohne Beschriftung und gelbem Nummernschild auf, in dem zwei Männer mit Jogginganzügen saßen. Auch in der Nacht zu Sonntag zwischen vier und sechs Uhr wurden verdächtige Personen gesehen. Daher kann es sein, dass die Täter aus der Nacht zurückkehrten, um ihre Beute zu holen und bei der Gelegenheit ein weiteres Auto aufzubrechen. Auch eine zweite Tätergruppe ist möglich.

(StadtSpiegel)