| 15.00 Uhr

Elmpter Wald: Golfsport nicht mehr in Gefahr

Elmpt. Gute Nachrichten für den Europäischen Golfclub Elmpter Wald: Nach Vermittlung des Bundestagsabgeordneten Uwe Schummer hat der Vorstandsvorsitzende der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) in Berlin, Dr. Jürgen Gehb, mitgeteilt, dass sowohl der Weiterbetrieb auf dem Golfgelände als auch die Frage der Zufahrt geklärt seien. „Die BIMA als Verpächterin des Golfplatzes wird nun eine entsprechende Absicherung im Grundbuch veranlassen“, teilt Dr. Helmut Küster, Präsident des Europäischen Golfclubs Elmpter Wald, mit. Von Sandra Geller

Hintergrund waren Pläne, nach denen eine Teilfläche des ehemaligen Flugplatzgeländes nach dem Abzug des britischen Militärs „in die Kulisse des Nationalen Kulturerbes (NNE)“ für besonders schützenswerte Flächen in Deutschland aufgenommen werden sollte. So hatte es der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages kürzlich beschlossen. „Es wird aber ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Golfplatzgelände nicht zu dieser besonders geschützten Fläche gehört und deshalb endgültig bestehen bleibt“, erklärt Dr. Helmut Küster.

Auch Niederkrüchtens Bürge

rmeister Kalle Wassong, der seine „aktive Unterstützung und Begleitung jetzt und in der Zukunft“ zusagte, drückte seine Freude über die Absicherung des Golfplatzes aus. Der Platz stelle mittlerweile eine enorme Bereicherung für die sportliche Freizeitgestaltung und Erholung einer ständig wachsenden Anzahl hiesiger Bürgerinnen und Bürger aller Altersstufen dar. Daher sei die Nachricht aus Berlin für alle eine Freudenbotschaft.

(StadtSpiegel)