| 14.33 Uhr

Autofahrerin sucht Zeugen

Autofahrerin sucht Zeugen
Während der tat bemerkte sie eine blonde Autofahrerin. Diese sucht Sie nun als Zeugin. FOTO: Heike Ahlen
Niederkrüchten/Mönchengladbach (hei). Wegen eines Missverständnisses beim Spurwechsel soll ein Autofahrer sie geschlagen haben. Nun sucht die Niederkrüchtenerin eine Zeugin des Vorfalls. Von Heike Ahlen

Thuy N. aus Niederkrüchten ist immer noch fassungslos über das, was ihr am vergangenen Mittwoch im Autobahnkreuz Mönchengladbach passiert ist. Sie sei von einem anderen Autofahrer zum Anhalten genötigt und ins Gesicht geschlagen worden, berichtet sie. Das Kennzeichen des anderen Wagens konnte sie ablesen und hat es bei der Anzeigenerstattung auch der Polizei genannt – aber sie sucht nun doch eine Zeugin des Vorfalls. Zur Sicherheit. Denn schließlich könnte der mutmaßliche Täter ja abstreiten, sie genötigt und geschlagen zu haben.

Sie war am Mittwoch vergangener Woche, 9. August, unterwegs auf der A61, von Mönchengladbach aus kommend in Richtung Norden. Im Kreuz Mönchengladbach wollte sie auf die A52 in Richtung Roermond wechseln, um nach Hause zu fahren. Dazu musste sie im Kreuz auf die linke Spur wechseln. Ein anderer Autofahrer tat dies auch, nach ihren Angaben, ohne zu blinken und auch sehr knapp vor ihr. Dass sie nicht einmal kurz die Lichthupe hätte betätigen sollen, weiß sie. „Aber das gibt ihm nicht das Recht, zu tun, was er getan hat“, sagt die junge Frau. Er habe sie in der Kurve auf der Brücke, wo es von einer auf die andere Autobahn geht, ausgebremst. Weil das Wetter schön gewesen sei, sei sie mit offenem Fenster unterwegs gewesen – und beim Anhalten auch so verdattert, dass sie es nicht geschlossen habe. Genau durch dieses Fenster habe er in das Auto hineingelangt und ihr ins Gesicht geschlagen. Dann sei er zu seinem Auto zurückgegangen und weitergefahren.

Sie sei ihm zunächst gefolgt, um das Kennzeichen abzulesen. In Schwalmtal verließ sie die Autobahn, um anzuhalten und die Polizei zu informieren.

Sie habe im Moment des Schlages wahrgenommen, dass ein anderes Auto, ein schwarzer Wagen mit KK-Kennzeichen und einer blonden Frau am Steuer, versuchte, die Engstelle zu passieren. Diese Frau sucht Thuy N. nun als Zeugin. Sie bittet sie, sich bei der Polizei zu melden und eine Aussage zu machen. Die Polizei in Viersen ist erreichbar unter 02162/37 70. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern noch an.

(StadtSpiegel)