| 16.32 Uhr

10 000 Euro für ein Tafel-Auto

10  000 Euro für ein Tafel-Auto
Schwalmtal (hei). Bernd Zenner, der Vorsitzende der Schwalmtaler Tafel, und Kassiererin Antonia Liskens sind glücklich. Die Arbeit ihres Vereins hat durch eine 10 000-Euro-Spende aus der Pfand-Spendenaktion des Discounters Lidl eine große Wertschätzung erfahren. Von Heike Ahlen

Seit 2008 stehen in Lidl-Filialen Pfand-Automaten, an denen man wählen kann, ob man den Pfand-Betrag ausgezahlt bekommt oder ihn zugunsten der Tafeln in Deutschland spendet. So sind insgesamt schon zehn Millionen Euro zusammengekommen. Die Schwalmtaler Tafel benötigte ein neues Fahrzeug, das über die Möglichkeit, Lebensmittel zu kühlen, verfügt. Etwa 18 000 Euro für das Gefährt, das mit 30 000 Euro Kosten zu Buche schlug, hatte der Verein bereits an Spenden gesammelt. Durch den großen Betrag der Firma Lidl war der Ankauf möglich, ohne Rücklagen anzutasten. Mit der Pfandspende könnten die Tafeln über die übliche Lebensmittelabgabe hinaus gefördert werden, sagt Markus Jung, der Beauftragte für Mitarbeiter und Soziales in der Lidl-Regionalgesellschaft Grevenbroich.

Foto: Heike Ahlen

(StadtSpiegel)