| 10.21 Uhr

Opfer noch nicht identifiziert
Tödlicher Unfall auf der A61

Opfer noch nicht identifiziert: Tödlicher Unfall auf der A61
Leider kam bei dem Unfall auf der A61 der Fahrer dieses Wagens ums Leben. FOTO: Heike Ahlen
Nettetal. Noch unklar sind die Umstände eines Allein-Unfalls, der sich am Donnerstagvormittag auf der A 61 bei Kaldenkirchen-Süd in Fahrtrichtung Mönchengladbach ereignet hat.  Von Heike Ahlen

Ein bislang nicht identifizierter Mann war mit seinem Kleintransporter von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Hierbei zog er sich tödliche Verletzungen zu. Bedingt durch Sperrmaßnahmen kam es rund um die Unfallstelle zu Verkehrsbeeinträchtigungen. 
Nach den bisherigen Ermittlungen war der Mann gegen 10.15 Uhr mit seinem VW Kleintransporter auf der A 61 in Richtung Koblenz unterwegs. Im Bereich der Anschlussstelle Kaldenkirchen-Süd kam das Fahrzeug aus unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte die Böschung hinauf, kollidierte mit einem Baum und blieb dann auf der Seite liegen. Der tödlich verletzte Fahrer musste durch die Feuerwehr aus seinem Wagen geborgen werden. 
Während der Bergung und Unfallaufnahme blieb die Richtungsfahrbahn bis gegen 12.50 Uhr gesperrt. Hierdurch kam es zu entsprechenden Staus. Die Ermittlungen zur Unfallursache sowie zur Identifizierung des Toten dauern an.