| 16.12 Uhr

Stadtwerke Nettetal lesen die Zähler ab

Stadtwerke Nettetal lesen die Zähler ab
Bis voraussichtlich 16. Dezember lassen die Stadtwerke Nettetal die aktuellen Zählerstände ablesen. FOTO: Stadtwerke
Nettetal. Für eine möglichst genaue Abrechnung der verbrauchten Energie lassen die Stadtwerke Nettetal vom 15. November bis voraussichtlich 16. Dezember die aktuellen Zählerstände bei ihren Kunden ablesen. Die Ableser sind montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 19 Uhr sowie samstags von 9 bis 17 Uhr im Stadtgebiet unterwegs. Für die Ablesung ist ein ungehinderter Zugang zu den Zählern erforderlich. Von der Redaktion

Um Missbrauch vorzubeugen, können sich die von den Stadtwerken beauftragten Mitarbeiter entsprechend ausweisen. „Den Ausweis tragen die Ableser gut sichtbar mit sich. Haben Sie also keine Scheu, nach dem Ausweis zu fragen“, rät Norbert Dieling, Geschäftsführer der Stadtwerke Nettetal. Sollte in einem Haus wiederholt niemand angetroffen werden, hinterlassen die Zählerableser schriftlich einen Terminvorschlag. Sollte auch der dritte Versuch zu keiner Ablesung führen, können die Zählerstände selbst abgelesen und dem Energieversorger auf einer Ablesekarte schriftlich mitgeteilt werden.

Für die Übermittlung der Daten stellt der Versorger ein Online-Formular im Internet unter www.stadtwerke-nettetal.de zur Verfügung. Darüber hinaus nimmt das Kundenzentrum die Zählerstände auf dem Postweg an die Stadtwerke Nettetal, Leuther Straße 25 inKaldenkirchen oder unter der Faxnummer 02157/ 1205-129 sowie per E-Mail an service@stadtwerke-nettetal.de entgegen. Fragen beantworten die Mitarbeiter des Kundenservices unter 02157/ 1205-200.

(StadtSpiegel)