| 17.13 Uhr

Rasen um den Turm

Rasen um den Turm
Nicht nur rund ums Weiher Kastell – auch immer vorbei am Breyeller Wahrzeichen, dem Lambertiturm. Am 1. Oktober startet die 32. Ausgabe Radrenn-Klassikers, der „Große Preis von Nettetal“. Archiv FOTO: Josef Rütten
Breyell (ur). Gleich am ersten Oktobersonntag, am 1. Oktober, glühen die Reifen in Breyell. Die Radsportabteilung des SC Union Nettetal startet zum 32. Mal den „Großen Preis von Nettetal“. Der Klassiker der Region rund um das Weiher Kastell bietet feinsten Radrennsport – von der Jugend bis zu den Senioren. Von der Redaktion

Lambertimarkt, Biether Straße, Dohrstraße, Am Kastell, Beek, Haagstraße und zurück auf den Lambertimarkt – wer sich hier in der Region mit dem Radsport auskennt, kann die Straßennamen locker herunterbeten. 2,2 Kilometer lang ist die Runde mit dem feinen, aber doch spürbaren Anstieg kurz vor der Ziellinie am Lambertiturm. Mit Sicherheit: Dieser Sonntag, der 1. Oktober, gehört den Radrennsportlern. Ausrichter des Klassikers ist der SC Union Nettetal.

Alle Altersklassen sind am Start. Früh morgens um 9 Uhr starten die Senioren und die Jugend U17, um 15 Uhr setzt das Rennen der Elite KT und A/B den Höhepunkt des Tages. Dann geht es über 38 Runden. Nach 83,6 Kilometern ist der schnellste Fahrer ermittelt. Schlusspunkt ist das Rennen der Handbiker um 17 Uhr. Zwischendurch ist natürlich die Jugend aktiv, auch der jüngste Nachwuchs kommt zum Zug. Anmelden kann man sich zum Fette-Reifen-Rennen bis 30 Minuten vor dem Start (14.45 Uhr). Ein verkehrssicheres Rad und ein Helm sind Voraussetzung für die erste „Rennluft“.

Der SC Union baut Kuchen- und Getränkestand und einen Grill auf. Verdursten oder Verhungern wird beim Großen Preis von Nettetal niemand. Das ausführliche Programm gibt es demnächst in dieser Zeitung.

(StadtSpiegel)