| 11.22 Uhr

Pfandbons: 11.000 Euro für action medeor

Pfandbons: 11.000 Euro für action medeor
Rudolf Schmitz, ehrenamtlicher Mitarbeiter von action medeor (links), Christian Esch, Inhaber des REWE-Marktes in Lobberich (Mitte) und Norbert Vloet von action medeor freuen sich über das tolle Spendenergebnis. FOTO: action medeor
Nettetal. Kleine Beträge mit großer Wirkung – das ist der Gedanke hinter der Flaschenpfand-Aktion von action medeor. Von der Redaktion

In teilnehmenden Märkten haben die Kunden die Möglichkeit, ihre Pfandbons für action medeor zu spenden und damit die Gesundheitsversorgung von Menschen in armen Regionen der Welt zu unterstützen. Betreut wird die Aktion von ehrenamtlichen Mitarbeitern des Medikamentenhilfswerkes.

Bereits seit vier Jahren kümmert sich der Ehrenamtler Rudolf Schmitz um die Pfandbon-Aktion im REWE-Markt (Esch) in Lobberich. Er hält den Kontakt zum Markt und stellt sicher, dass die Pfandbon-Spenden eingelöst und an action medeor ausgezahlt werden. Selbst in Lobberich wohnend freut er sich, dass die Spendenbeträge jedes Jahr mehr steigen. „Im vergangenen Jahr haben wir 2.763 Euro an Spenden gesammelt, und natürlich hoffen wir in diesem Jahr wieder auf eine kleine Steigerung. Insgesamt sind alleine in diesem Markt bereits mehr als 11.000 Euro zusammengekommen!“

Über das große Engagement seiner Kundschaft freut sich Inhaber Christian Esch: „Die Arbeit von action medeor unterstütze ich sehr gerne. Alle von uns sind das eine oder andere Mal schon krank gewesen. Also wissen wir alle, wie wichtig Medikamente sind. Und wenn wir mit unserem REWE-Markt dazu beitragen können, dass aus vielen kleinen Spenden eine große Summe wird, sind wir doch gerne dabei.“

Die Pfandbon-Aktion von action medeor wurde 2012 auf Initiative von Auszubildenden von action medeor im Vorster Rewe-Markt gestartet. Doch schon bald zeigten ehrenamtliche Helfer Interesse und weiteten die Aktion deutlich aus. Inzwischen können Kunden bei REWE Vorst, St. Tönis, Süchteln, Kempen, Grefrath und Lobberich, den real-Märkten in St. Tönis und Moers, bei Edeka in Kempen, Dülken, Korschenbroich und Kleinenbroich sowie bei Trinkgut in Kempen ihre Pfandbons für action medeor spenden. Die Sammelkästen befinden sich in teilnehmenden Märkten in der Nähe der Pfandautomaten.

(Report Anzeigenblatt)