| 10.23 Uhr

Niedieckstraße: Bald wieder freie Fahrt

Niedieckstraße: Bald wieder freie Fahrt
Mitarbeiter der Bauunternehmung Hamelmann bringen die finale Asphaltschicht auf der Niedieckstraße (K1) in Lobberich auf. Die Arbeiten am vierten Bauabschnitt nähern sich ihrem Ende. FOTO: Kreis Viersen
Nettetal. Die Arbeiten am vierten Bauabschnitt der Großbaustelle Niedieckstraße (K1) von der Werner-Jaeger-Straße bis zum Kreisverkehr Rosental in Lobberich nähern sich ihrem Ende. Von der Redaktion

Nach Abschluss der Leitungs- und Kanalsanierung wurde nun die finale Asphaltschicht auf der Fahrbahn aufgebracht. Derzeit werden die Gehwege für den Nettebetrieb hergestellt. Die Fertigstellung der Gehwegarbeiten und die erst dann mögliche Freigabe für den Verkehr mit Aufhebung der Umleitung erfolgt wie angekündigt noch im Juni.

Im Zuge einer koordinierten Gesamtmaßnahme erneuerten der Nettebetrieb (Geschäftsbereiche Abwasser und Tiefbau), die Stadtwerke Nettetal und der Kreis Viersen gleichzeitig seit Januar 2015 das Kanal-, Strom-, Gas- und Frischwassernetz, die Gehwege sowie die Fahrbahn auf der Niedieckstraße vom Kreisverkehr Steegerstraße bis zum Kreisverkehr Rosental.

Im Anschluss an die Maßnahmen erneuern die Stadtwerke Nettetal die maroden Versorgungsleitungen bis Wevelinghoven. Diese Arbeiten erfolgen jedoch unter Verkehr mit einer halbseitigen Sperrung der Straße. Abschließend bringt der Kreis Viersen eine neue Fahrbahndecke auf.

Die Bauunternehmung Hamelmann aus Kempen führte die Arbeiten aus. Die Gesamtkosten betragen rund 1,5 Millionen Euro. Der Kreis erhält für die Fahrbahnerneuerung eine Landesförderung in Höhe von 60 Prozent. Informationen zu den einzelnen Gewerken erhalten Bürger unter 02162/ 391236 (Kreis Viersen, Straßenbau), 02153/ 8986601 (Nettebetrieb, Gehwege), 02157/ 1205183 (Nettebetrieb, Kanalbau) sowie 02157/ 1205175 (Stadtwerke Nettetal, Leitungen).

(Report Anzeigenblatt)