| 16.32 Uhr

KinderKunst: Wer bietet mehr?

KinderKunst: Wer bietet mehr?
Arno Melchert (rechts) leitete die Versteigerung der Kunstwerke der jungen Künstler. FOTO: Andreas Zorn
Nettetal. Die Ausstellung KinderKunstKultur endete am vergangenen Samstag mit einer Versteigerung der Kunstwerke im Rathaus der Stadt Nettetal. Von der Redaktion

Der stellvertretende Bürgermeister Arno Melchert rief die von den Kindern aus 17 Kindertageseinrichtungen geschaffenen Kunstwerke einzeln auf und nannte jeweils das Einstiegsgebot. Zahlreiche Eltern waren mit ihren Kindern erschienen, um ein Stück Kinderkunst zu erwerben.

Bei einigen Objekten kam richtig Spannung auf. Bei jedem Zuschlag wurde Beifall geklatscht. Die Aktion KinderKunstKultur gibt es seit 2009, als sie noch in der Galerie der Werner-Jaeger-Halle statt gefunden hatte. Die Idee entstammt aus dem Menschenkinderkulturkunsthaus des DRK in Lobberich. Seither gibt es die Präsentation von Kinderkunst aus Nettetal nahezu alljährlich.

(StadtSpiegel)