| 10.12 Uhr

Jugendliche engagieren sich in der Kommunalpolitik

Jugendliche engagieren sich in der Kommunalpolitik
14 Schülerinnen und Schüler nahmen am Kommunalpolitischen Praktikum der Stadt Nettetal teil. FOTO: Stadt Nettetal
Nettetal. Schüler und Schülerinnen übten sich erfolgreich in der Kommunalpolitik. Von der Redaktion

In den vergangenen Wochen wurde in Nettetal der Gegenbeweis gegen manch gängige Thesen erbracht, wonach bei jungen Menschen wenig Bereitschaft bestehe, sich (kommunal-) politisch zu engagieren. „Die anwesenden Ratsmitglieder und ich sind beeindruckt, wie engagiert und ernsthaft sich die Schülerinnen und Schüler mit der Kommunalpolitischen Praxis beschäftigt haben“, fasste Nettetals Bürgermeister Christian Wagner den gelungenen Start des Kommunalpolitischen Praktikums in Nettetal (KOPRA-N) zusammen.

Nach Einblicken in Theorie und Praxis erhielten die Teilnehmer des Kommunalpolitischen Praktikums die Möglichkeit, Politik „zu proben“. Im Rahmen eines Planspiels beschäftigten sie sich mit einem aktuellen jugendpolitischen Thema, der Kinder- und Jugendbeteiligung in Nettetal. Die Teilnehmer übernahmen dabei die Rolle eines Ratsmitgliedes und lernten, wie politische Entscheidungen zustande kommen und wie sie ihre Ziele durchsetzen beziehungsweise Kompromisse aushandeln können. Am Ende stand ein gemeinsam getroffener Beschluss innerhalb einer „Ratssitzung“. Die Fraktionsvertreter waren ab Beginn der nachempfundenen Ratssitzung ebenfalls ins Planspiel einbezogen. Während der Ratssitzung waren die Politiker und der Bürgermeister die Zuschauer. Am Kommunalpolitischen Praktikum nahmen insgesamt 14 Praktikanten und Praktikantinnen an vier Veranstaltungen im Rathaus erfolgreich Teil und erhielten damit auch ein Zertifikat. Nettetals Bürgermeister lud die Teilnehmer auch zum Neujahrsempfang der Stadt im kommenden Januar ein. Nach dem erfolgreichen Start soll das Kommunalpolitische Praktikum im nächsten Jahr erneut stattfinden.

(StadtSpiegel)