| 16.43 Uhr

Jugend forscht in Krickenbeck

Jugend forscht in Krickenbeck
Nettetal (jb). Was in den Krickenbecker Seen kreucht und fleucht, das untersuchten jugendliche Forscher unter der Leitung von Dietmar Schruck von der Natur- und Umweltschutzakademie NRW (NUA). Der Pädagoge machte mit der Forschungsstation Lumbricus Halt am Infozentrum der Biologischen Station. Rund 30 Kinder fischten Muscheln und Schnecken, Egel und Flohkrebse, Insekten und ihre Larven aus dem Uferbereich und von Ästen im Wasser, lernten sie an den Labortischen im Bus zu bestimmen – und setzten die Tiere dann wieder aus. Isabelle Lorenz vom Infozentrum sagte: „Mit unserer Ferienaktion ist es uns gelungen, bei den Kindern Interesse zu wecken für die Natur und die Arbeit der Forscher und Naturschützer.“ Von Joachim Burghardt

Foto: J. Burghardt

(StadtSpiegel)