| 16.02 Uhr

In der Osterbäckerei

In der Osterbäckerei
Der WDR war ganz dicht dran am Geschehen – und den Osterlämmern: Nina, Frieda, nochmal Frieda, Jana und Erzieherin Margret Bommes (von links) bereiteten in der KiTa St. Peter ins Hinsbeck das Osterfest vor. FOTO: Frank Hohnen
Hinsbeck. Große Aufregung in der Kita St. Peter in Hinsbeck. „Das Fernsehen kommt“ war seit einigen Tagen Tuschelthema auf dem Kindergartenflur. Da wurden forsche Kinder auf einmal ganz ruhig und leise – bemerkte auch Kita-Leiterin Ulrike Russmann. „Wir bekamen einen Anruf vom WDR, und dann ging es sehr schnell“, erzählt sie. Von Katja Uhlig

In der katholischen Kindertageseinrichtung wird seit Wochen das Thema Ostern in den Kindergartenalltag integriert. WDR-Reporterin Nadine Schaub wollte für die Lokalzeit Düsseldorf den Hinsbecker Kindern einmal über die Schultern schauen: „Ich möchte in meinem Beitrag zeigen, wie Kinder die Osterzeit erleben.“

Da Nadine Schaub nicht weit entfernt wohnt, hat sie sich diesmal Nettetal für ihren Beitrag ausgesucht. Schaub kam mit zwei Kollegen und wurde von den Kindern schon sehnlich erwartet.

Während Frieda, Greta, Nina, Janina und Frieda zusammen mit ihrer Erzieherin Margret Bommes in der Küche backen, werden sie vom Filmteam begleitet. Greta gibt ein kleines Interview. Zuvor hatte Nadine Schaub erlebt, wie die Kinder der Abenteurer-Gruppe das Ritual der Fußwaschung nachgestellt haben. „Mit einem Becken und einem Wasserkrug konnten die Kinder die biblische Geschichte nachstellen, die wir im Vorfeld erzählt haben“, erklärt Ulrike Russmann. „Das machen wir in allen Gruppen.“

Überhaupt wurde die Ostergeschichte sehr ausführlich besprochen. Für die Kinder nicht immer verständlich, aber dennoch spannend. Das bestätigt auch Erzieherin Heidi Lörkens. „Die Kinder hören sich ganz interessiert die biblischen Geschichten an und spielen sie dann gerne nach. So verstehen sie vieles besser. Und mit dem Tod Jesu haben die Kinder kein Problem. Er kommt ja wieder“, erklärt die Erzieherin, die mit ihrer Entdeckergruppe noch die Fußwaschung nachstellt und am Gründonnerstag auch das letzte Abendmahl. „Wir brechen dann das Brot und geben es weiter, so wie Jesus es getan hat. Dazu gibt es Traubensaft.“

Im Hinsbecker Kindergarten St. Peter werden so die Kinder spielerisch an den christlichen Glauben herangeführt. „Und viele Kinder nehmen ihre Eltern einfach mit auf diese Entdeckungsreise“, verrät Russmann. Wir haben vor dem Palmsonntag Palmzweige gebunden. „Viele Kinder haben wir daraufhin mit den Zweigen am Palmsonntag in der Kirche getroffen“, sagt Ulrike Russmann, die sich freut, dass der Glaube so selbstverständlich Teil des Kindergartenalltags ist. „Natürlich haben wir auch Ostereier gefärbt“, erklärt die Leiterin. Auch das gehöre für die Kinder dazu wie der Osterhase.

Die Zeit vergeht rasend schnell. WDR-Redakteurin Nadine Schaub hat sich alle Aktionen der Kinder genauestens angesehen. Natürlich sind alle gespannt, wie das alles im Fernsehen aussehen wird.

(Report Anzeigenblatt)