| 12.32 Uhr

Eine Hymne für Breyell

Eine Hymne für Breyell
Das Cover der CD zur Breyeller Hymne.
Breyell. Es ist soweit: kurz vorm großen 900-Jahr-Feier-Wochenende in Breyell (28. bis 30. September) ist die CD mit der „Breyeller Hymne“ erschienen. Von Christina Reineke

Bald feiert Breyell seine erste urkundliche Erwähnung, die dann 900 Jahre her ist. Bereits das ganze Jahr über fanden und finden besondere Aktionen in und rund um den Nettetaler Stadtteil statt. Viele Breyeller bringen sich ein, um ihren Stadtteil gebührend zu feiern, so auch Alexander Kreuels, Inhaber der Gaststätte Bierkultur Kreuels an der Lobbericher Straße.

„Vielleicht wäre es eine Idee, wenn alle Breyeller zusammen ein Breyeller Lied singen würden“, so dachte er. Gesagt, getan. Gemeinsam mit dem gebürtig aus Breyell stammenden Liederschreiber Roland Zetzen machte er sich ans Werk und so kam in Zetzens Studio ein Text zusammen, der von Breyells Geschichte, Heimatgefühl, von treuer Verbundenheit, einem steten Zuhause, von regem Handel – kurz: von der Liebe zu Breyell handelt.

Mit dem Heimatverein, der die Feierlichkeiten organisiert, hatte Alexander Kreuels seine Idee abgestimmt. „Tolle Idee“, hieß es auch hier. „Roland hatte vorgeschlagen, dass ich singen soll, aber das will keiner hören“, sagt der Wirt. Also kam Herbert Heuts ins Spiel, aktiv bei den Schützen und den Wölesen. Seine Bassstimme führt nun durch das neue Lied, gibt ihm Kraft und Halt.

Das zusätzlich Besondere an der Hymne allerdings: Fronleichnam trafen sich Breyeller Bürger im Kreuels, um den einprägsamen Refrain einzusingen. Das Ergebnis: ein Breyeller Lied für Breyeller Bürger von Breyellern gesungen.

Die CD ist ab sofort für sieben Euro bei den Mitgliedern des Verkehrsvereins Breyell, in der Gaststätte Bierkultur Kreuels und den Breyeller Einzelhändlern wie auch Apotheken und Banken erhältlich.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige