| 14.33 Uhr

Dritter Preis beim ersten #NRWHackathon

Nettetal. Beim ersten #NRWHackathon der Landesregierung NRW für Informationstechnik (CID) gewannen Jan Niklas Backes, Philipp Beeker, Florian Kettner und Jan Venten von der Städtischen Gesamtschule Nettetal den dritten Preis und damit ein Preisgeld von 1 000 Euro. Von der Redaktion

Die Zehntklässler hatten eine Sport-APP (also mein Programm), InstallYourSport, entwickelt, die viele unbekannte Sportarten beschreibt. Die APP hilft Menschen, die gerne Sport machen würden. Beispiele verdeutlichen die Sportart (darunter Parlour, BMX, Football und Cheerleading) und Locations zeigen, wo diese ausgeübt werden können. Zukünftig werden auch noch Videos dazu eingestellt werden.

Die Zehntklässler gehörten zu rund 60 Teilnehmern, welche die besten Ideen und Prototypen von Smartphone-APPs real in Schulklassen, Hörsälen und anderen Bildungseinrichtungen zum Einsatz kommen lassen sollen. In Kürze werden sie ihre APP auch im Sportministerium in Düsseldorf vorstellen.

Angelika Eller-Hofmann, Schulleiterin der Gesamtschule, ist beeindruckt: „Es ist schön zu sehen, dass unsere vielfältigen schulischen Förder- und Fordermaßnahmen ineinandergreifen. Die Grundlagen werden in den einzelnen Unterrichtsfächern vermittelt. Im Rahmen unserer MINT-Programms waren Kollegen mit den Schülern an der Hochschule Niederrhein und haben dort eine Taschenrechner-APP programmiert“, erläutert Eller-Hofmann. „Darauf konnte das Forderprojekt „Meine Stärken – mein Projekt“, in denen die vier Schüler zusammenkamen, aufbauen.“

Mit dem #NRWHackathon soll OpenData als Basis für Lern-APPs diskutiert werden. Er ist ein wichtiger Baustein, mit dem der NRW 4.0-Kongress mit dem Schwerpunkt „Lernen im digitalen Wandel“ vorbereitet wurde.

(StadtSpiegel)