| 09.22 Uhr

Drei Bücher, bitte!

Drei Bücher, bitte!
Monika Sampers von der Stadtbücherei lädt zum SommerLeseClub ein. FOTO: Joachim Burghardt
Nettetal. „Das bringt richtig was für die Leseförderung bei jungen Leuten“, ist sich Ulrich Schmitter sicher. Der Büchereileiter beruft sich dabei auf die Erfahrungen der letzten Jahre: „Beim Sommerleseclub machen jedes Jahr viele Schüler mit, etliche von ihnen bleiben der Bücherei treu.“ Von Joachim Burghardt

Das Prinzip ist so einfach wie genial: Schüler der fünften Klassen der weiterführenden Schule, die sich zum Sommerleseclub anmelden, lesen in den Ferien mindestens drei Bücher aus der Bibliothek, bekommen dafür ein Zertifikat und eine Abschlussparty spendiert.

Dafür ist viel an Vorbereitung durch das Büchereiteam gefragt: Gespräche vor Ort in den Schulen mit Lehrern, Infoflyer mit Anmeldekarten verteilen, Mitarbeiterinnen wie Monika Sampers werben in der Bücherei mit einem schmucken Strandkorb für die Aktion.

Zusätzlicher Anreiz: Die Schüler können Bücher ausleihen, die bei vielen Jugendlichen Kult seinen – „Gregs Tagebücher“ zum Beispiel.

Schüler können sich ab sofort in der Bücherei anmelden, bekommen einen „Logbuch“, in dem jedes ausgeliehene Buch eingetragen wird. Bei Rückgabe der Bücher fragen Bibliotheks-Mitarbeiter nach den Inhalten – kurzer Check also, ob auch wirklich gelesen wurde. Buttons und Logbuch berechtigen dann zur Teilnahme an der großen Abschiedsparty am 6. September – mit Musik und Eiswagen, Zauberer und Verlosung. Dankbar sei man, so Schmitter, für die Unterstützung des Projekts durch die Sparkasse Krefeld.

„Wir rechnen mit rund 200 teilnehmenden Schülern, und wir hoffen, dass die Eltern die Jungen und Mädchen zusätzlich zum Lesen motivieren“, sagt Schmitter. Schließlich solle die Lust auf Lektüre nach den Sommerferien nicht verpuffen.

(StadtSpiegel)