| 16.53 Uhr

Dornbuscher Schützenfest mit „Räuber“

Dornbuscher Schützenfest mit „Räuber“
Die Räuber sorgen beim kölschen Abend im Dornbuscher Festzelt am 7. September für einen gebührenden Auftakt zum Stadtteilschützenfest. FOTO: Räuber Band
Dornbusch (cc). Die Bruderschaft St. Irmgardis von 1663 e.V. lädt zum Stadtteilschützenfest Viersen-Dornbusch ein. Von Freitag, 7. September bis Dienstag, 11. September wird allen Gästen ein umfangreiches Programm geboten. Von Christina Reineke

Da hat sich die Bruderschaft St. Irmgardis von 1663 e.V. richtig ins Zeug gelegt, um mit Schützenkönig Hans Josef Weyers und allen Besuchern, Freunden und Nachbarn ein fulminantes Stadtteilschützenfest im September feiern zu können. Fünf Tage lang wird im Fetzelt an der Dorfstraße in Viersen-Dornbusch getanzt, gefeiert und gelacht.

Und das Fest beginnt gleich mit einem echten Kracher: Am 7. September wird der "Kölsche Abend" mit den "Räubern" gefeiert, die aktuell auf "Für die Iwigkeit"-Tour sind. DJ Fosco sorgt in der Pause für die richtige Stimmung. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Im Vorverkauf kosten die Eintrittskarten 16 Euro, an der Abendkasse 19 Euro.

Hoffentlich gut erholt vom ersten Abend tritt die Bruderschaft am nächsten Tag, um 9.45 Uhr in Dornbusch zum Aufstellen der Prunkbäume an. Der um 20 Uhr beginnende Dorfabend für Jedermann wird von der Band "Plutonium" begleitet. Der Abend ist dem besonderen Dank an die Familien, Kränzer und Senioren gewidmet.

Der Sonntag startet um 11 Uhr mit dem Hochamt im Festzelt und anschließendem Umzug mit Vorbeimarsch. Ab 13.30 Uhr beginnt das Frühschoppen an das sich der Klompenball mit Klompenprämierung mit der Band "Two for you" anknüpft. Der Eintritt ist frei.

Am 10. September, um 8 Uhr treten die Schützen an der Kirche St. Maria Hilfe der Christen an zur Kranzniederlegung auf dem Friedhof. Um 10 Uhr findet das Hochamt auf dem Heiligenberg mit anschließendem Zapfenstreich statt. Der Königsgalaball mit der Band "Klangstadt" beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zum krönenden Abschluss findet am letzten Tag des Stadtteilschützenfestes um 17.30 Uhr die Königsparade am Kirchplatz St. Maria Hilfe der Christen statt.

(StadtSpiegel)