| 12.42 Uhr

Die ganze Kasse für den alten Lambert

Breyell. Nach über 50 Jahren hat sich die Nachbarschaft Lobbericher Straße in Breyell, der über 100 Familien angehörten, aufgelöst. Wie fast überall war auch auf der Lobbericher Straße in der Vergangenheit die Nachbarschaftshilfe von großer Bedeutung. Von der Redaktion

Man half sich gegenseitig in Notfällen, half bei Sterbefällen den Hinterbliebenen. In den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wollte man aber nicht nur in Notfällen zusammenhalten, sondern auch gemeinsam feiern: Goldhochzeiten, Sommerfeste, Grillabende, Fahrradtouren – es war ziemlich viel los an der Lobbericher Straße. Doch die Zeiten änderten sich: Hilfe in Notfällen war durch die Nachbarschaft nicht mehr zwingend notwendig, das Freizeitangebot für Familien wandelte sich. Besonders bei den Jüngeren und „neu Zugezogenen“ vermisste man das Interesse an einem gemeinsamen Nachbarschaftsleben.

Die Nachbarschaftsgemeinschaft beschloss deshalb jetzt ihre Auflösung. Den nicht unerheblichen Restbestand ihrer Kasse spendete sie dem Förderverein „Alter Kirchturm“.

Der Vorstand des Fördervereins hatte ein Kaffeetafel im oberen Geschoss des Turmes vorbereitet. 15 Vertreter der Nachbarschaft waren gekommen, um die Spende zu überreichen. Zum Abschluss erläuterte Dr. Reinhard Rankers, Vorsitzender des Fördervereins, die anstehenden Baumaßnahmen im Turm. Walter Spielmanns befestigte an einem Treppenpodest ein Sponsorenschild seiner Nachbarschaft.

(StadtSpiegel)