| 09.54 Uhr

Den Gemeinsinn wiederbeleben

Den Gemeinsinn wiederbeleben
Mehrere Aktionen, wie eine Trommelperformance fanden bereits auf dem Platz vor dem Lambertiturm statt. FOTO: Ohmer
Breyell (co). Eine Chance für den Frieden und die Freiheit möchten die Initiatoren Anthoula Kapnidou, Brigitte Hilgenfeld, Beate und Matthias-W. Engelke mit ihrer Aktion am Sonntag, 10. April, bewirken. Von Claudia Ohmer

Es soll experimentell und erzählerisch werden, bei der Begegnung im öffentlichen Raum, zu der alle Bürger am Sonntag, 10. April, um 16 Uhr auf den Platz vor dem Lambertiturm in Breyell eingeladen sind.

Der öffentliche Platz soll neu erlebt werden, er gehört der Gemeinschaft - ihn gilt es, neu zu entdecken und als Ort der Begegnung neu zu beleben. Dort wo Begegnung zwischen Menschen stattfindet, Geschichten erzählt und Leben geteilt wird, geschieht Verwandlung.

Gemeinsam möchte man Werte der Freiheit und des Friedens miteinander teilen, den Gemeinsinn stärken, Grenzen und deren Verwandlung im Rahmen einer künstlerischen Improvisation erleben und einander spielerisch begegnen. „Die bewegte Zeit, in der wir leben, fordert uns heraus, den öffentlichen Raum als Ort der Gemeinschaft zu nutzen, zu pflegen und zu wahren, Begegnung und Miteinander zum Segen und Zeichen unserer Freiheit und des Friedens regional zu setzen“, so die Initiatoren.

Alle Menschen sind willkommen, die als Friedensbotschafter das Licht der Freiheit und der gegenseitigen Achtung in ihrem Herzen spüren. Teilnehmer können etwas mitbringen, was für sie Freiheit oder Frieden symbolisiert.

(StadtSpiegel)