| 14.33 Uhr

Das Gute der Region genießen

Das Gute der Region genießen
Die ländliche Idylle am De Wittsee unterstreicht das Event „Genuss am See“ am 25. und 26. August ganz besonders.
Nettetal (cc). Der Naturpark Schwalm-Nette und die Stadt Nettetal organisieren am 25. und 26. August erstmalig die Veranstaltung „Genuss am See“. Die Besucher erwartet ein genussvoller Mix aus regionalen Produkten und Besonderheiten, gepaart mit einem unterhaltsamen Bühnenprogramm und kulinarischen Höhepunkten. Von Christina Reineke

Am Wochenende 25. und 26. August haben Besucher aus Nah und Fern die Gelegenheit zum intensiven Genießen. Dann findet erstmalig das Familienfest „Genuss am See“ am De Wittsee in Nettetal statt.

Unter dem Motto „Mit allen Sinnen genießen“ ist bei diesem Event mit Naturpark-Markt, regionalen Natur-Informationsständen sowie einem abwechslungsreichen Musik- und Bühnenprogramm für jeden Geschmack etwas dabei.

Probiert werden können beispielsweise außergewöhnliche regionale Köstlichkeiten wie Kroketten aus NetteSpargel, Beeren-Sushi oder Ziegenmilch-Eis. Infos rund um ihre Arbeit und die Natur in unserer Region bieten Aussteller wie das Freilichtmuseum Dorenburg, die Sequoiafarm, das Textilmuseum oder der Netteverband. Für beste Unterhaltung sorgen Livemusik, wie zum Beispiel am Samstagabend ab 19.30 Uhr das Konzert der Straelener Band „Treasure“, aber auch Walking-Acts am Sonntag, ein Zauberer und diverse Aktionen für die Kleinen.

Bei Street-Food und regionalen Spezialitäten kann man ab 16 Uhr den Samstag in entspannter Atmosphäre am See ausklingen lassen. Sonntags startet der Markt- und Familientag bereits um 11 Uhr und wird begleitet durch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm bis 20.30 Uhr.

„Genuss am See“ wird in diesem Jahr gefördert durch das EU-Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum: LEADER – Leistende Landschaft. Der Verein bringt „Regio-Aktive“ aus Nettetal, Straelen, Geldern und Kevelaer zusammen und fördert innovative Projekte, die die Region voranbringen und die Menschen zusammen bringt.

(Report Anzeigenblatt)