| 09.22 Uhr

Brunnen am Park bleibt erhalten

Brunnen am Park bleibt erhalten
Der Brunnen am Ingenhovenpark.
Lobberich (ur). Es kommt Bewegung in das Thema „Brunnen am Ingenhovenpark“. Nach dem sich die Ratsfraktionen von SPD, die Grünen, FDP und WIN für den Erhalt des kleinen Brunnens an der Hochstraße stark gemacht hatten, lenkte nun auch die CDU-Fraktion ein. Wasser wird nicht sprudeln, aber das kleine Schmuckstück soll in Zukunft durch bürgerliches Engagement gepflegt werden. Von Ulrich Rentzsch

Die Lobbericher Sebastianus-Bruderschaft habe dazu ihre Bereitschaft erkennen lassen, hieß es. Renate Dyck, Fraktionsvorsitzende der SPD freute sich sehr: „Kleiner Brunnen, große Wirkung.“ Damit unterstrich sie die Wirkung der Unterschriftenaktion, die SPD, Die Grünen, FDP und WIN initiiert hatten. Auch die Stadtverwaltung kann sich mit dem Lösungsvorschlag anfreunden. Sie hatte schon im Vorfeld signalisiert, dass der Brunnen erhalten bleiben könne, dann aber mit einem finanziellen Aufwand für die Pflege von rund 500 Euro pro Jahr zu rechnen sei. Die CDU hatte das zunächst abgelehnt, die AfD ebenfalls. Man plädierte für einen Abriss.

Jürgen Boyxen, Fraktionsvorsitzender der CDU, betonte in der vergangenen Ratssitzung, dass man dem Erhalt des Brunnes zustimmen könne, wenn die Pflege gesichert sei.

(StadtSpiegel)