| 11.42 Uhr

„Die Weißbrote“ siegten am Kicker-Tisch

Lobberich. Zum elften Sebastian Cup, dem alljährlichen Kicker-Turnier der Schulen, trafen sich rund 450 Kinder in der Dreifachsporthalle an den Sportplätzen. Die Teams stammen aus den vierten bis sechsten Klassen der Nettetaler Schulen und bestanden aus jeweils zwei Spielern und acht ausgewählten Fans. Welche zwei Schüler an dem Turnier teilnehmen durften, wurde klassenintern ausgespielt. Von Claudia Ohmer

Bereits im Jahr 2006 wurde das Turnier von Organisator Roland Christmann ins Leben gerufen. Besonders wichtig war und ist ihm hierbei, dass die Kinder vom Fernseher und den Spielekonsolen weggelockt und der Teamgeist und das Miteinander gefördert werden.

Während der Spielpausen konnten sich die Kinder beim Spiele-Triathlon auspowern, welcher durch den TV Lobberich unterstützt wurde.

Sieger beim Kicker-Turnier wurde das Team „Die Weißbrote“, Klasse 6c des Werner-Jaeger-Gymnasiums (Benedikt Schroers und Konstantinos Pavlidis). Das Team „Hobbykicker“, Klasse 6a der Realschule Kaldenkirchen (Dominik Brüggen und Fabian Zywialowski), durfte sich über den zweiten Platz freuen. Den dritten Platz erspielte sich das Team „Das Rabe-Socke-Team“ der Klasse 5c der Gesamtschule Nettetal (Yassih Zibiri und Annkatrin Weingarten).

Die Sieger-Teams durften sich über Geldbeträge, gesponsert von der Geschäftsstelle Nettetal der Volksbank Krefeld und die Sebastian Apotheke freuen.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige