| 11.17 Uhr

Wenn Rock auf Klassik trifft

Wenn Rock auf Klassik trifft
Ebenfalls mit von der Partie ist die Gothic-Band Aeverium, die bei Brüggen-Klassik unplugged spielt. FOTO: Aeverium
Brüggen. Drei Tage, fünf Bands - so lautet das Motto der vierten Auflage des Festivals „Brüggen Klassik“. Von Freitag, 26. August, bis Sonntag, 28. August, wird auf der großen Rundbogenbühne, umgeben vom schützenden Burgweiher, direkt open air an der Burg Brüggen gefeiert. Von Daniel Uebber

Rock und Pop der Extraklasse, unterstützt durch hochklassige orchestrale Begleitung und „garniert“ durch die historische Kulisse der Burg Brüggen und eine beeindruckende Lichttechnik: Das ist das Musikfestival „Brüggen Klassik“, das vom 26. bis 28. August seine vierte Auflage feiert. Diesmal sind fünf Bands mit von der Partie. Den Auftakt gibt es am Freitag, 26. August, 20 Uhr, mit den Singer-Singwritern von Blankwater und der Pink Floyd-Tribute-Band „Meddle“, die von einem Orchester und einem Chor begleitet werden.

Ebenfalls um 20 Uhr geht es am Samstag, 27. August, weiter. Melodischen Metal gibt es von der Viersener Gothic-Band „Aeverium“ - aber unplugged. Eine besondere Kombi gibt es dann mit Kings for a day and friends, die gemeinsam mit dem Orchester der Kreismusikschule auftreten werden. Die Brüggener Klassik-„Hausband“ ist seit 1996 in ganz Deutschland erfolgreich unterwegs und auch immer wieder in ihrer Heimat in der Burggemeinde zu erleben.

Der Sonntag steht von 14.30 Uhr bis 17 Uhr ganz im Zeichen von Tom Bauer und dem Amalfi Sound Orchestra. Mit Gastsängerin Isabelle Razawi dürfen sich die Musikliebhaber auf eine Show von Operette bis Revue freuen. Tickets gibt es unter anderem in der Tourist-Info der Burg Brüggen, Burgwall 1, oder in der Kreismusikschule Viersen an der Heimbachstraße und über die Internetseite www.brueggen-klassik.com sowie unter der Karten-Hotline 02163/ 57014711.

(Report Anzeigenblatt)